Automotive Electricians Portal LLC

Alfa Romeo 156 2.4 JTD 20v fino a 03/98 – BENZIN-MOTORELEKTRONIK – – Automatikgetriebe – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG

Alfa Romeo 156 2.4 JTD 20v  fino a 03/98 – BENZIN-MOTORELEKTRONIK –  – Automatikgetriebe – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Schaltplan



Bauteile
Code BauteilBezeichnungBezugsangabe zur Baugruppe
A30Zundspule5510C
B1Verteiler5505A
B5Gro?sicherungskasten-
B5Gro?sicherungskasten-1-
B5Sicherungsgehause MAXIFUSE-1-
B11Sicherung Beleuchtung der Bedienungen-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 / 54)-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 /-
B35Sicherung fur Einspritz- und CODE-Speicher-
B35Sicherung fur Einspritz- und Code-Speicher-
B40Sicherung Versorgung Verbraucher Einspritzung-
B41Sicherung Stromversorgung Einspritzsteuerung-
B98Zusatzverteiler5505A
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie-
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie5530B
C1Masse Batterie5505A
C10Masseanschlu? vorne links5505A
C15Masseanschluss Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C15Masseanschlu? Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C31Masseanschlu? hinten rechts5505A
C40Masse am Motor5505A
D1Verbindung vorne / Armaturenbrett-
D4Verbindung vorne / Motor.-
D5Hintere Verbindung / ABS-
D80Verbindung Spulen und Einspritzventile-
E10Tacho5560B
E15Drehzahlmesser5560B
E20Hilfsinstrument5560C
H1Zundschlo?5520A
I30Bremspedalschalter5550D
I31Kupplungspedalschalter1056B
I31Kupplungspedalschalter1060G
I50Tragheitsschalter1040A
J10Hauptrelais Einspritzpumpe-
J10Hauptrelais Einspritzung-
J15Relais Kraftstoffpumpe-
J16Relais der Steuerzeitenregelung-
K105Unterdrucksensor Bremskraftverstarker-
K105Unterdrucksensor Servobremse-
K15Lambdasonde auf Vorkatalysator-1080B
K16Lambdasonde auf Vorkatalysator -2-1080B
K17Lambdasonde auf Katalysator1080B
K18Lambdasonde auf Katalysator -21080B
K36Kuhlmitteltemperaturgeber1056B
K36Motortemperaturgeber1056B
K39Lambdasonde1080B
K40Lambdasonde1080B
K41Luftmengenmesser1056B
K41Luftmengenmesser1056B
K42Lufttemperatursensor1056B
K45Sensor Motortemperatur1056B
K46Drehzahlsensor5510C
K47Taktsensor1056B
K50Klopffuhler - 15510C
K50Klopffuhler - 15510C
K50Klopfsensor - 15510C
K50Klopfsensor - 15510C
K51Klopffuhler - 25510C
K55Gaspedalpotentiometer1068A
K56Drosselklappensensor1056B
K58Lenkwinkelsensor.3350E
K83Kraftstoffdruckfuhler-
K83Kraftstoffdruckfuhler1060G
L10Elektroventil Kraftstoffdampferuckfuhrung1080E
L15Elektroventil fur veranderliche Geometrie1072D
M10Motorelektronik-
M10Motorelektronik1056B
M10Motorsteuergerat-
M10Motorsteuergerat1056B
M11Diode Hauptrelais der Einspritzung-
M20CODE-Elektronik5580E
M50ABS-Elektronik3340A
N40Elektrokraftstoffpumpe und Kraftstoffstandgeber1040A
N70E-Einspritzventil1056B
N70E-Einspritzventil1060F
N74Leerlaufsteller1056B
N75Drosselklappensteller1056B
N75Drosselklappensteller1056B
N76Steller Steuerzeitenregler1056B
N77Kraftstoffdruckregler-
N77Kraftstoffdruckregler1060E
R10Mehrfach-Diagnoseanschlu?-
R51Zusatzabgriff Einspritzelektronik..-
R51Zusatzabgriff Einspritzsteuerung-
BeschreibungEin elektronisches Kontrollsystem uberwacht und regelt alle Motorparameter und optimiert Leistung und Verbrauch unter allen Betriebsbedingungen in Echtzeit.Die Anlage hat eine integrierte Elektronik fur taktgesteuerte Einspritzung und doppelte Kennfeldzundung mit Leerfunken.Aufgrund der Signale von zahlreichen Sensoren betatigt die Elektronik die an sie angeschlossenen Steller fur folgende Anlagen:KraftstoffversorgungLuftzufuhrGaspedal-PotentiometerMotorkuhlung.Abgasanlage mit KatalysatorKraftstoffdampfruckfuhrungDas neuartige Drosselgehause wird in dieser Fahrzeugversion elektronisch geregelt. Die mechanische Verbindung zwischen Gaspedal und Drosselgehause entfallt, da die Drosselklappe nach der internen Logik der Elektronik betatigt wird.Die Elektronik regelt auch den Einsatz der elektrohydraulischen Steuerzeitenregelung, die nur in Motoren T.SPARK eingebaut wird.Diese Fahrzeugversion besitzt auch ein Ansaugrohr mit variabler Geometrie, das von der Motorelektronik abhangig vom Motorbetrieb betatigt wird. Fur weitere Details 3259903siehe BESCHREIBUNG UND FUNKTIONSWEISE:1056BENZINEINSPRITZUNG . Die Anlage wird auch durch Relais im Motorraum nahe der Batterie gesteuert.Die Stromversorgung der Elektronik und der verschiedenen Bauteile des Systems (Sensoren und Stellglieder) wird durch eine geeignete Maxisicherung und andere Sicherungen neben dem Verteiler abgesichert.
Lage der bauteile

Bauteile
Code BauteilBezeichnungBezugsangabe zur Baugruppe
A30Zundspule5510C
B1Verteiler5505A
B5Gro?sicherungskasten-
B5Gro?sicherungskasten-1-
B5Sicherungsgehause MAXIFUSE-1-
B11Sicherung Beleuchtung der Bedienungen-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 / 54)-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 /-
B35Sicherung fur Einspritz- und CODE-Speicher-
B35Sicherung fur Einspritz- und Code-Speicher-
B40Sicherung Versorgung Verbraucher Einspritzung-
B41Sicherung Stromversorgung Einspritzsteuerung-
B98Zusatzverteiler5505A
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie-
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie5530B
C1Masse Batterie5505A
C10Masseanschlu? vorne links5505A
C15Masseanschluss Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C15Masseanschlu? Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C31Masseanschlu? hinten rechts5505A
C40Masse am Motor5505A
D1Verbindung vorne / Armaturenbrett-
D4Verbindung vorne / Motor.-
D5Hintere Verbindung / ABS-
D80Verbindung Spulen und Einspritzventile-
E10Tacho5560B
E15Drehzahlmesser5560B
E20Hilfsinstrument5560C
H1Zundschlo?5520A
I30Bremspedalschalter5550D
I31Kupplungspedalschalter1056B
I31Kupplungspedalschalter1060G
I50Tragheitsschalter1040A
J10Hauptrelais Einspritzpumpe-
J10Hauptrelais Einspritzung-
J15Relais Kraftstoffpumpe-
J16Relais der Steuerzeitenregelung-
K105Unterdrucksensor Bremskraftverstarker-
K105Unterdrucksensor Servobremse-
K15Lambdasonde auf Vorkatalysator-1080B
K16Lambdasonde auf Vorkatalysator -2-1080B
K17Lambdasonde auf Katalysator1080B
K18Lambdasonde auf Katalysator -21080B
K36Kuhlmitteltemperaturgeber1056B
K36Motortemperaturgeber1056B
K39Lambdasonde1080B
K40Lambdasonde1080B
K41Luftmengenmesser1056B
K41Luftmengenmesser1056B
K42Lufttemperatursensor1056B
K45Sensor Motortemperatur1056B
K46Drehzahlsensor5510C
K47Taktsensor1056B
K50Klopffuhler - 15510C
K50Klopffuhler - 15510C
K50Klopfsensor - 15510C
K50Klopfsensor - 15510C
K51Klopffuhler - 25510C
K55Gaspedalpotentiometer1068A
K56Drosselklappensensor1056B
K58Lenkwinkelsensor.3350E
K83Kraftstoffdruckfuhler-
K83Kraftstoffdruckfuhler1060G
L10Elektroventil Kraftstoffdampferuckfuhrung1080E
L15Elektroventil fur veranderliche Geometrie1072D
M10Motorelektronik-
M10Motorelektronik1056B
M10Motorsteuergerat-
M10Motorsteuergerat1056B
M11Diode Hauptrelais der Einspritzung-
M20CODE-Elektronik5580E
M50ABS-Elektronik3340A
N40Elektrokraftstoffpumpe und Kraftstoffstandgeber1040A
N70E-Einspritzventil1056B
N70E-Einspritzventil1060F
N74Leerlaufsteller1056B
N75Drosselklappensteller1056B
N75Drosselklappensteller1056B
N76Steller Steuerzeitenregler1056B
N77Kraftstoffdruckregler-
N77Kraftstoffdruckregler1060E
R10Mehrfach-Diagnoseanschlu?-
R51Zusatzabgriff Einspritzelektronik..-
R51Zusatzabgriff Einspritzsteuerung-
Funktionsbeschreibung Die Motorelektronik M10 kontrolliert und regelt das gesamte elektronische System der Einspritzung und Zundung. Die direkte Stromversorgung des Systems wird von der Batterie durch die Leitung mit der Batterie- Gro?sicherung EFI (Stecker B99C ) geliefert. Die Stromversorgung uber Zundschalter (15/54) wird uber die Leitung der Sicherung F4 im Zusatzverteiler B98A angelegt. Die Elektronik M10 wird direkt durch die Batterie an Pin 15 des Steckers A uber die Sicherung F5 im Zusatzverteiler B98A versorgt. Die Stromversorgung "uber Zundschlo?" liegt dagegen an Pin 47 des Steckers A und uber den Stromkreis der Sicherung F4 im Zusatzverteiler B98A an. Das Hauptrelais der Einspritzung J10 kontrolliert das gesamte System. Erregt wird es uber ein Betatigungssignal (Masse) von Pin 31 des Steckers A der Elektronik M10. Es versorgt daraufhin:die Pins 16, 32 und 48 des Steckers A der Elektronik durch die Leitung mit der Sicherung F2 im Zusatzverteiler B98A ,den Luftmengenmesser K41 , das Dampferuckfuhrungsventil L10 , das Elektroventil fur die veranderliche Geometrie L15 , das Stellglied des Phasenwandlers N76 und die Lambdasonde K40 ; (diese Stromkreise werden alle durch die Sicherung F2 von B98 A abgesichert).die Einspritzventile N70 im von der Sicherung F3 in der Gruppe B98A abgesicherten Stromkreis. Das Relais der Kraftstoffpumpe J15 wird hinter dem Zundschlo? durch die Sicherung F4 in der Gruppe B98A versorgt. Das Relais wird durch ein Betatigungssignal (Masse) von Pin 30 des Steckers A der Elektronik M10 erregt und legt den Strom an die Elektrokraftstoffpumpe N40 uber den Sicherheitsschalter I50 , der die Kraftstoffzufuhr bei einem Aufprall unterbricht und einer Brandgefahr vorbeugt. Das Relais der Kraftstoffpumpe versorgt auch die Zundspulen A30 mit Strom. Die Motorelektronik M10 erhalt die Signale von den verschiedenen Sensoren und kontrolliert so alle Motorparameter. Der Drehzahlfuhler K46 liefert uber ein Frequenzsignal zu den Pins 10 und 59 des Stekkers B der Steuerung M10 Informationen uber die Motordrehzahl: diese beiden Signale weisen eine sehr geringe Intensitat auf und werden entsprechend abgeschirmt. Der Taktsensor K47 wird von Pin 51 des Steckers B der Elektronik M10 versorgt und sendet ein Frequenzsignal uber den entsprechenden Motortakt an Pin 42 des Steckers B der Elektronik, wobei die Bezugsmasse an Pin 26 vom Stecker B ansteht. Der Motortemperaturgeber K36 empfangt ein Referenzmassesignal von Pin 26 des Stekkers B der Steuerung M10 und gibt ein proportionales Signal uber die Motorkuhlmitteltemperatur an Pin 25 des Steckers B der Steuerung zuruck. Der gleiche Geber liefert die Informationen an die Anzeige und die Kontrolleuchte fur die Motortemperatur ( 3261420SieheE4023ZUSATZINSTRUMENT (MITTE ARMATURENBRETT) ). Die beheizte Lambdasonde K40 liefert der Steuerung M10 Informationen uber die korrekte Zusammensetzung des Kraftstoff-Luft-Gemischs: Das Signal wird zu Pin 23 des Steckers B von M10 geleitet, wahrend Pin 55 das Bezugsmassesignal liefert. Die Sonde K40 wird durch einen Widerstand beheizt, der auch bei kaltem Motor eine korrekte Funktionstuchtigkeit garantiert. Der Widerstand wird vom Relais J10 versorgt und erhalt das Heizsignal von Pin 34 des Steckers B der Steuerung M10 . Der Klopfsensor K50 liefert uber ein Frequenzsignal an Pin 22 des Steckers B der Steuerung M10 Informationen uber die Klopfbedingungen: Er erhalt ein Bezugsmassesignal von Pin 54 des Steckers B. Diese Signale weisen eine sehr geringe Intensitat auf und werden deshalb entsprechend abgeschirmt Der Luftmengenmesser K41 (versorgt durch Relais J10 ) erhalt von Pin 63 des Steckers A der Steuerung die Referenzspannung und sendet zu Pin 57 des Steckers A ein Proportionalsignal uber die Luftmenge. In K41 befindet sich auch ein Lufttemperaturfuhler: Die Bezugsmasse des Sensors liegt an Pin 25 des Steckers A von M10 an. An Pin 54 des Stekkers A liegt das Lufttemperatursignal an. Das Gaspedal K55 tragt zwei integrierte Potentiometer (ein Haupt- und ein Sicherheitspotentiometer). Das erste erhalt Strom und Masse von den Pins 56 und 24 des Steckers A von M10 und gibt ein entsprechendes Signal an Pin 8 des gleichen Steckers. Das zweite erhalt Strom und Masse von Pin 7 und 25 des Steckers A von M10 und gibt ein entsprechendes Signal an Pin 40 vom selben Stecker. Der Pin 274 des Steckers A von M10 erhalt das Signal des Bremslichtschalters I30 , der "uber das Zundschlo?" (INT) von der Sicherung F1 des Verteilers B1 ( 3260888SieheE2021BREMSLEUCHTEN ) versorgt wird. Die Steuerung M10 kontrolliert die Offnung der einzelnen Einspritzventile N70 uber entsprechende Duty-cycle-Signale, die von den Pins 19 (Zyl. 1), 52 (Zyl. 2), 35 (Zyl. 3) und 3 (Zyl. 4) des Steckers B von M10 kommen. Die Einspritzventile N70 erhalten das Signal zur Freigabe der Offnung vom Hauptrelais J10 . Die Steuerung M10 kontrolliert auch die Spulen A30 anhand der Steuersignale (Masse) fur die Primarwicklungen der Spulen, wahrend der Sekundarstromkreis einen Impuls zu den Zundkerzen leitet: uber die Pins 16 und 14 des Steckers B fur das Zylinderpaar 1-4 und uber die Pins 30 und 31 des Steckers B von M10 fur das Zylinderpaar 2-3. Die Primarstromkreise der Spulen A30 erhalten den Freigabestrom zum Offnen durch das Relais J15 . Der Drosselklappensteller N75 besitzt zwei integrierte parallel geschaltete Potentiometer: Er kontrolliert die Offnung der Drosselklappe uber einen "Schrittmotor". Der Motor erhalt die Stromversorgung von den Pins 17 - 49 und 1 - 33 des Steckers B von M10 . Pin 58 des Steckers B legt den Strom an die zwei Potentiometer an. Pin 26 gibt ein Massesignal an die Potentiometer. Die Pins 24 und 41 des gleichen Steckers erhalten die Signale vom Drosselklappensteller N75 . Das Kraftstoffdampfruckfuhrungsventil L10 ermoglicht den Durchgang der Kraftstoffdampfe zur Motoransaugung, wo sie dem Gemisch beigefugt werden, das in die Brennkammer einstromt. Das Ventil L10 , das vom Hauptrelais J10 versorgt wird, wird von der Steuerung geoffnet, wenn sich der Motor unter Last befindet. Das Duty-cycle-Signal kommt von Pin 5 des Steckers B von M10 . Das Elektroventil fur die Betatigung der veranderlichen Geometrie L15 wird uber Pin 4 des Steckers B der Elektronik M10 betatigt. Der Steuerzeitenregler N76 kontrolliert mechanisch die Voreilung der Einla?ventile: Er wird uber Pin 36 des Steckers B der Elektronik betatigt. Die Elektronik M10 wird an die ALFA ROMEO CODE-Steuerung uber den Stromkreis des Pins 3 vom Stecker A ( 3261783SieheE7010CODE ) angeschlossen. Die Elektronik besitzt ein Eigendiagnosesystem, das durch Anschlu? an den Stecker R10 genutzt werden kann: Hier liegen die Signale von Pin 52 des Steckers A der Steuerung M10 uber den entsprechenden Diagnosestromkreis an. Das Eigendiagnosesystem erzeugt auch das Signal fur die "Kontrolleuchte Einspritzung defekt" in der Instrumententafel E15 , das von Pin 46 der Elektronik M10 ausgeht. Das Modul E15 wird uber den Zundschalter (INT) des Stromkreises der Sicherung F4 im Zusatzverteiler B98A am Pin 15 des Steckers A versorgt. Wenn ein Massesignal anliegt, leuchtet die Kontrolleuchte "Zundung defekt" auf. Das Tachosignal (Fahrzeuggeschwindigkeit) liegt an Pin 44 des Steckers A der Elektronik M10 ( 3261372SieheE4021TACHOMETER ) an. Die Elektronik M10 sendet uber Pin 35 des Steckers A ein proportionales Signal uber die Motordrehzahl ( 3261332SieheE4020DREHZAHLMESSER ). Die Elektronik M10 ist uber die Pins 6 und 13 des Steckers A angeschlossen. Dadurch kann die Leerlaufdrehzahl des Motors an die Lastzunahme beim Einschalten des Kompressors oder das Abschalten des Kompressors bei hoher Geschwindigkeit oder hohen Motorlasten angepa?t werden ( 3261714SieheE6021KOMPRESSOR EINSCHALTEN ). Die Elektronik kontrolliert auch die Motorkuhlung: Die Pins 9, 41, 50 und 62 des Steckers A bewirken das Einschalten des Elektrolufters ( 3261501SieheE5020MOTORKUHLUNG ). Die Elektronik M10 ist an die des Automatikgetriebes (SELESPEED) M54 uber die Pins 12 und 29 des Steckers A angeschlossen (CAN-Leitungen). ( 3261891SieheE7050AUTOMATIKGETRIEBE )

Zundspulen, Sensoren und Zundsteuerung



5510C14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.3265497-5530B22Massekabel der Batterie a.u.e.3264717-1016A40Deckel fur Zundspulen am Zylinderkopf a.u.e.Die Halteschelle am Ventildeckel aushakenund das Zund-/Einspritzkabel befreien.

5510C16


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264526-1016A42Deckel fur Zundspule am linken Zylinderkopf a.u.e.1. Die elektrischen Anschlusse von den Zundspulen abklemmen. 2. Die Kabeltragerbugel entfernen und den elektrischen Kabelsatzversetzen.2018644

5510C18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264595-1048A48Schlauch zwischen Resonanzleitung und Drosselklappengehausea.u.e.3264622-1072B50Luftverteiler a.u.e.1. Die elektrischen Anschlusse von den Zundspulen abklemmen. 2. Die Kabeltragerbugel entfernen und den elektrischen Kabelsatzversetzen.2018646

5510C34


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.

5510C42


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Elektrischen Anschluss des Klopffuhlersauf der Seite des Luftansaugkastens abklemmen.Das Fahrzeug anheben3266031-7055B54untere Motorabdeckung / Schutz a.u.e.3264770-1076B50Vorderes Auspuffrohr zum Motor a.u.e.1. Befestigungsschraube des Klopfsensors losen und den Sensor komplettmit Verbindungskabel abnehmen.2018656

Verteiler



B1A



B1A



B1B



B1B



B1B



B1C



B1C



B1C



B1C



B1C



B1C



B1C



B1C



B1C



B1C



B1C



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1D



B1E



B1E



B1E



B1F



B1F



B1G



B1G



B1G



B1G



B1H



B1H



B1I



B1I



B1I



B1I



B1I



B1I



B1I



B1J



B1J



B1J



B1J



B1J



Mehrzweckbauteile



5505A10


769

5505A16


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckelauf dem Armaturenbrett a.u.e.3265456-5505A10Zentralelektrik oder Sicherungskasten a.u.e.1. Die Befestigungsschrauben der Halterung abschrauben.2. Die Schmelzsicherungstrager (2a) von der Halterung (2b) befreien.2018616

5505A18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265895-7040G24Kontaktschalter furHandschuhfach-Beleuchtung a.u.e.3265894-7040G20Leuchte bzw. Fassung fur Handschuhfach-Beleuchtunga.u.e.3265860-7040A31Ablage - Gruppe auf dem Armaturenbrett a.u.e.1. Schrauben herausschrauben2. Steuerung der integrierten Zusatzeinrichtungen leicht zur Seiteschieben.3. Die elektrischen Anschlusse (3a, 3b, 3c) abklemmen.2018617

5505A30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Die Teile entfernen, die denZugang zum Masse-Sammelanschlu? verhindern.1. Die Schraube abschrauben.2. Den Masse-Sammelanschlu? trennen.2018618

5505A38



Gro?sicherungskasten



B5A



B5B



B5B



B5B



B5B



Sicherung Beleuchtung der Bedienungen



B11



B11



Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 / 54)



B25



B25



B25



B25



B25



B25



Sicherung fur Einspritz- und CODE-Speicher



B35



B35



B35



B35



Sicherung Versorgung Verbraucher Einspritzung



B40



B40



B40



B40



Sicherung Stromversorgung Einspritzsteuerung



B41



B41



B41



B41



Zusatzverteiler



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98B



B98B



B98B



B98B



B98B



B98C



B98C



B98C



Gro?sicherungskasten auf Batterie



B99A



B99A



B99A



B99A



B99B



B99B



B99B



B99B



B99B



B99B



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99D



B99D



B99D



B99D



B99D



B99D



B99D



Batterie und Kabel



5530B10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Schraube des Haltebugels auf der Batteriehalterung losen.Batterie mit Riemen vom Haltebugel abnehmen.

5530B14


769768768

5530B18


Folgende Hinweisebeachten769Bei Batterien mit optischem Standmesserist es moglich, den Stand des Elektrolyts und den Ladezustand derBatterie je nach Farbe des optischen Anzeigers zu ermitteln.eine klare und weisse Farbe zeigt einenunausreichenden Elektrolytstand an: mit destilliertem Wasser auffulleneine dunkle Farbe ohne grunes Feld zeigteinen korrekten Elektrolytstand mit niedriger Batterieladung an:die Batterie muss geladen werden.eine dunkle Farbe mit grunem Bereich inder Mitte zeigt einen korrekten Elektrolyt- und Ladezustand der Batteriean: es muss keinerlei Eingriff durchgefuhrt werden. Fur weitere Einzelheiten siehe 3265485SieheUntergruppe5530 STROMERZEUGUNG . 768Wie folgt vorgehen:Leerlaufspannung der Batterie mit dem vomKD empfohlenen Me?gerat 'MICRO 360' messen.Je nach gemessenem Spannungswert, der denLadezustand anzeigt, wie folgt vorgehen: Bei Leerlaufspannung unter 12,10 V dieBatterie ersetzen ( 32654945530B10Batteriea.u.e. ). Bei Leerlaufspannung uber 12,10 V, aberunter 12,50 V die Batterie nachladen ( 32654955530B14Batterie laden ). Bei Leerlaufspannung uber 12,50 V istdie Batterie geladen.Ggf. den Saurestand wie folgt erganzen:Band mit den Verschlussen abziehen.Destilliertes, entionisiertes Wasser nachfullen.Vorsicht, da? keine Spritzer nach au?en verursacht werden.768

5530B22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhnepositionieren.1. Den Deckel des Motorraums aufmachen und die negative Klemme derBatterie abklemmen.2. Den Massekontakt auf dem Langstrager trennen.3. Das Fahrzeug heben und den Massekontakt auf dem Wechselgetriebetrennen.4. Das Fahrzeug niedriger bringen und das Massekabel der Batterieentfernen.2018767

5030B26


769

5030B40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel von der Batterie abklemmen.1. Den Deckel offnen.2. Mutter lockern und ABS-Kabel abklemmen.3. Mutter lockern und Kabel vom Anlasser abklemmen.4. Klammer und Befestigungsschrauben des Gehauses losen.5. Mutter der Plusklemme der Batterie lockern.2018769

5530B52


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265494-5530B10Batterie a.u.e.Luftleitkastenmuffe vom Haltebugel amKorb befreien.Abdeckung der Relais entfernen.1. Relais aushangen und aus dem Batteriekorb entfernen.2. Befestigungsmutter des Verankerungsbugels des Luftfilters amBatteriekorb losen.3. De beiden Befestigungsmuttern (3a) losen und den Haltebugel(3b) der elektrischen Steckverbinder/Kabel zur Seite schieben.4. Den Gaszug von der Befestigung am Bugel losen.2018771

Masse Batterie



C1B



C1B



C1B



C1B



C1C



C1



Masseanschlu? vorne links



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10B



C10B



C10B



C10B



C10C



Masseanschluss Armaturenbrett Fahrerseite



C15



C15



C15



Masseanschlu? hinten rechts



C31



C31



C31



C31



C31



C31



C31



Masse am Motor



C40A



C40A



C40A



C40A



C40B



C40B



C40B



C40C



C40C



C40



C40



C40



C40



C40B



C40C



Verbindung vorne / Armaturenbrett



D1B



D1B



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



Verbindung vorne / Motor.



D4



D4



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



Hintere Verbindung / ABS



D5A



D5A



D5A



D5A



D5A



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5B



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



D5



Verbindung Spulen und Einspritzventile



D80



D80



Stromversorgung und Masseanschlusse



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1010



E1020



E1020



E1020



analoges Kombiinstrument



5560b02


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Schrauben Sie die Schraube ab.2. Entfernen Sie den rand (2a), indem Sie ihn von den Halteklammern(2b) anheben.3. Schrauben Sie die Schrauben ab.4. Heben Sie den tachometer/Kilometerzahler (4a) von der Halterung(4b) und verschieben Sie sie.5. Trennen Sie die elektrischen Anschlusse (5a, 5b).2018847

5560B03


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Schrauben Sie die Schraube ab..2. Entfernen Sie den Rahmen (2a), indem Sie ihn aus der Haltefeder(2b) anheben.3. Schrauben Sie die Schrauben ab.4. Heben Sie den Drehzahlmesser (4a) aus der Halterung (4b) undverschieben Sie ihn.5. Trennen Sie die elektrischen Anschlusse (5a, 5b).2018848

5560B06


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fur den Austausch der Gluhbirnendes Tachometers/Kilometerzahlers fahren Sie wie folgt fort:3265561-5560B02Km- bzw. Meilenzahler a.u.e.1. Ziehen Sie die Lampenfassung der Instrumentenbeleuchtung (1a)oder die Lampenfassung der Displaybeleuchtung (1b) durch Drehenheraus.2. Ziehen Sie die Gluhbirne aus der Lampenfassung (Druckansatz).2018849

5560B12



Drehzahlmesser



E15A



E15A



E15A



E15A



E15A



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



E15B



Hilfsinstrument



E20



E20



E20



E20



E20



sonstige Bordinstrumente



5560C51


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265408-5040D22(*) Betatigung derKlimabedienung inst.3266051-7065C421 Ascher a.u.e.3265579-5570T80Autoradio a.u.e.3264999-2125C24Schalthebelknauf oder Manschette a.u.e.3265867-7040A60vordere Tunnelkonsole a.u.e.1. Schrauben herausdrehen2. Anlaoge Instrumententafel verschieben.3. Elektrischen Anschluss abklemmen und das Instrument abnehmen.2018851

5560C60


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Den Bauteil mit dem dazu bestimmten I'Werkzeug auslegen.2. Den Elektroanschlu? abklemmen und den Bauteil entfernen.2018855

5560C64


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265895-7040G24Kontaktschalter fur Handschuhfach-Beleuchtung a.u.e.3265894-7040G20Leuchte bzw. Fassung fur Handschuhfach-Beleuchtunga.u.e.3265860-7040A31Ablage - Gruppe auf dem Armaturenbrett a.u.e.3265868-7040A651 seitlicher Verschlu? fur Ablage am Tunnel a.u.e.3265917-7040L37Blende fur Schalthebelbock a.u.e.3266051-7065C421 Ascher a.u.e.3265914-7040L20Mittelkonsole (Tunnelverkleidung) a.u.e.3265579-5570T80Autoradio a.u.e.3265407-5040D18Steuergerat der Klimaanlage a.u.e.3265857-7040A25mittlere Armaturenbrett-Verkleidung a.u.e.3265566-5560C51Kombiniertes analoges Kombiinstrument a.u.e., ggf.erneuern3265321-5010C24obere Luftduse auf dem Armaturenbrett a.u.e.1. Die Befestigungsschrauben der unteren Dusengruppe losen.2. Untere Dusengruppe entfernen.2018857

Zundschlo?



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1B



H1B



H1B



H1B



H1B



H1B



Zundschlo?



5520A12


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265186-4110A11Lenkrad mit Airbag a.u.e.,ggf. erneuern3265858-7040A26Lenksaulenverkleidung a.u.e.3265541-5550A12Lenkstockschalter komplett a.u.e., bei Fahrzeugenmit Airbag1. Den elektrischen Anschlu? vom Anla?umschalter abklemmen.2. Die Schrauben (2a) abschrauben und den Anla?umschalter (2b)entfernen2018661

5520A14


769

5520A16


769

5520A18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Die Befestigungsschrauben abschraubenund den Schutz der Lenksaule entfernen.1. Das Code-Antennekabel abklemmen.2018668

Bremspedalschalter



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



I30



Bremsleuchten und Ruckfahrscheinwerfer



5550D10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Den Elektroanschlu? abklemmen.2. Den Schalter l' (2a) gegen den Uhrzeigersinn um ca. 60° drehenund herausnehmen.Um die Drehung zu vereinfachen, mit einem Schlussel auf denSechskantschnitt (2b) desI' Schalters arbeiten.2018839

5550D14



5550D16


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Kofferraumdeckel offnen, hintere Halteknopfe der oberen Verkleidungdrehen und losen.2. Obere Verkleidung (2a) absenken und den Drehknopf (2b) zur Befestigungdes dritten Stoplichts abschrauben.3. Ruckleuchte losen und herausziehen.4. Elektrischen Anschlu? (4a) von der Halterung (4b) losen undabklemmen.Ruckleuchte abnehmen.2018841

5550D17


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265554-5550D16Zusatzbremsleuchte a.u.e.1. Schrauben herausschrauben und Halterung von der Leuchte trennen.2. Schrauben herausschrauben.3. Lampensockel entfernen.4. Gluhbirnen entfernen (Steckkupplung)2018843

5550D18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265182-3380A44Abdeckung fur Handbremshebela.u.e.1. Die Schraube losen.2. Den Schalter l'verschieben.3. Den Elektroanschlu? abklemmen und den Schalter l'entfernen.2018844

5550D22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Auffahrbuhne positionieren.1. Das Fahrzeug aufheben und den Elektroanschlu? des Schaltersfur Ruckfahrscheinwerfer abklemmen.2. Den Schalter fur Ruckfahrscheinwerfer ausschrauben und abnehmen.2018845

5550D26



Kupplungspedalschalter



I31



I31



I31



I31



I31



I31



I31



I31



Einspritzanlage - MPI



1056B09


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? des Hei?filmluftmengenmessers abklemmen. Am Batteriekorb befestigte Relais zur Seiteschieben.2. Luftzuleitung zum Drosselklappenstutzen vom Luftmengenmessertrennen.3. Muttern (3a) abschrauben, Halbringe (3b) und Luftmengenmesser(3c) entfernen .2013556

1056B10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschluss vom Luftmengenmesser abklemmen.Am Batteriekorb befestigte Relais zur Seiteschieben.2. Luftzuleitung zum Drosselklappenstutzen vom Luftmengenmessertrennen.3. Muttern (3a) abschrauben, Halbringe (3b) und Luftmengenmesser(3c) entfernen .2013557

1056B17


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Die Oldampfruckfuhrungsleitung vom rechten Zylinderkopf abziehen.2. Balgstutzen vom Drosselklappenstutzen trennen und seitlich ablegen.2013558

1056B50


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e. . 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des Wassertemperaturfuhlers abklemmen.2. Wassertemperaturfuhler abschrauben und entfernen.2013560

1056B51


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.3265494-5530B10Batterie a.u.e.1. Nockenwinkelsensor abklemmen.2. Schraube (2a) herausschrauben und Nockenwinkelfuhler (2b) vomrechten Zylinderkopf entfernen.2013561

1056B62


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21- 1072B42 Linken 0der rechten ansaugkrummer a.u.e. 767Vor allen Arbeiten an derKraftstoffversorgung den Systemdruck mit Hilfe des Werkzeugs Nr.1.870.684.000 ablassen, das an das entsprechende Ventil am Kraftstoffverteilerrohrangebracht wird.1. Kraftstoffzuleitung losen, dann Leitung entsprechend verschlie?en,um das Austreten von Kraftstoff zu verhindern.2. Elektrische Anschlusse von den elektronischen Einspritzdusenabklemmen.3. Schrauben (3a) herausschrauben und Kraftstoffleitung (3b) komplettmit Elektroeinspritzventilen (3c) entfernen.2013562

1056B66



1056B67



1056B68


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Sicherungen (1a) entfernen und Elektroeinspritzventile (1b) vomKraftstoffverteilerrohr abnehmen.2. O-Ringe von den Elektroeinspritzventilen entfernen.2013564

1056B70



1056B81


769

1056B82


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Vom Innenraum aus die Schrauben (1a) herausschrauben und dieSchutzabdeckung (1b) der Einspritz-/Zundsteuerung entfernen.2. Elektrische Anschlusse von der Steuerung der Einspritz-Zundanlageabklemmen.767Reihenfolge des Abklemmenseinhalten: D - E - F - C - B - A.3. Muttern (3a) abschrauben und die Steuerung fur Einspritzung/Zundung(3b) entfernen.2013565

1056B90


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.Fahrzeug anheben.1. Elektrischen Anschlu? des Elektromagneten zum Einschalten desKompressors der Klimaanlage abklemmen.2013568

1056B14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.1. E-Verbindung Leerlaufsteller trennen.2. Vom Drosselklappenstutzen die beiden Kuhlmitteleinla?- undAusla?leitungen (2a-.2b) vom Drosselklappenstutzen trennen.3. Elektrischen Anschlu? des Drosselklappenstellers (Potentiometer)abklemmen.4. Gaszug aushangen.Leitungen von den Befestigungen am Bugelunter dem Drosselklappen losen.5. Die vier Befestigungsschrauben (5a) herausschrauben und den Drosselklappenstutzen(5b) mit zugehoriger Dichtung entfernen.2014090

1056B15


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264717-1016A40Deckel fur Zundspulen am Zylinderkopf a.u.e.3264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.Elektrischen Anschluss vom Stellglied desDrosselklappenstutzens mit integriertem M.D.S. abklemmen.1. Elektrische Anschlusse (1a) und (1b) von der Einspritz-Zundsteuerungund das Massekabel (1c) vom Drosselklappenstutzen mit integriertemM.D.S. abklemmen.2. Gaszug vom Drosselklappenstutzen mit integriertem M.D.S. aushangen.3. Kabel der Einspritzung-Zundung vom betreffenden Haltebugellosen.4. Schrauben (4a) herausschrauben und Drosselklappenstutzen mitintegriertem M.D.S. (4b) komplett mit Einspritz-Zundsteuerung (4c)entfernen.2014091

1056B19


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264609-1056B82Steuergerat fur Einspritzung und Zundung a.u.e. . 1. Das Massekabel von der Halterung der Einspritzelektronik losen.2. Oldampfruckfuhrung von der Faltenmuffe abziehen.3. Die Schellen lockern und das zweite Stuck der Faltenmuffe vomBugel losen und abnehmen.4. Den elektrischen Anschluss (4a) vom Drosselgehause mit integriertemD.V.L. abklemmen und die Verkabelung von der Schelle (4b) losen.2014095

1056B40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? des Mischlufttemperatursensors abklemmen. 2. Schelle (2a) losen, Luftstutzen (2b) vom Drosselklappenstutzenabnehmen und zur Seite schieben.3. Die beiden Schrauben des Lenkflussigkeitsbehalters herausschraubenund Behalter zur Seite schieben.2014098

1056B43


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? vom Konstantleerlaufdrehzehalsteller abklemmen.2. Die beiden Befestigungsschrauben herausschrauben und den Drosselklappenstellerentfernen, dabei die betreffende Dichtung abnehmen.2014100

1056B46


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? des Mischlufttemperatursensors abklemmen. 2. Sauglufttemperaturfuhler vom Luftverteilerstutzen losen undentfernen.2014101

1056B48


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.

1056B60


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel von der Batterie abklemmen.

1056B87


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen.1. Die elektrischen Anschlusse (1a) und (1b) von der Einspritz-Zundelektroniktrennen.2. Die elektrischen Verkabelungen von der Sicherung an der Halterungder Anlage befreien.2014110

1056B89


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264609-1056B82Steuergerat fur Einspritzung und Zundung a.u.e. . 1. Das Massekabel von der Halterung der Einspritzelektronik losen.2. Oldampfruckfuhrung von der Faltenmuffe abziehen.3. Die Schellen lockern und das zweite Stuck der Faltenmuffe vomBugel losen und abnehmen.4. Den elektrischen Anschluss (4a) vom Drosselgehause mit integriertemD.V.L. abklemmen und die Verkabelung von der Schelle (4b) losen.2014117

Elektronische Kontrolle der Druckpumpe fur Diesel-Einspritzung



1060G10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264849-1048A50Leitung am Turbolader a.u.e. Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). 1. Schrauben (1a) herausschrauben und den Relaishaltebugel (1b)vom Batteriekorb abnehmen.2. Elektrischen Anschlu? des Luftmengenmessers abklemmen.3. Muttern (3a) abschrauben und die Befestigungsplatten (3b) entfernen.4. Luftmengenmesser (4a) komplett mit Luftmengenmesserstutzen zurLufteinla?leitung des Turboladers (4b) und Stutzen vom Filter zumLuftmengenmesser (4c) entfernen.2015135

1060G14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265494-5530B10Batterie a.u.e.1. Elektrischen Anschlu? des Wassertemperaturfuhlers abklemmen.2. Wassertemperaturfuhler abschrauben und entfernen.2015136

1060G16


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. 1. Elektrischen Anschlu? vom Uberdrucksensor abklemmen.2. Schraube (2a) herausschrauben und Uberdruckfuhler (2b) entfernen.2015137

1060G18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). 1. Elektrischen Anschlu? des Wassertemperaturfuhlers abklemmen.2. Kraftstofftemperaturfuhler vom Kraftstoffsammelrohr abschraubenund entfernen.2015138

1060G20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Fahrzeug anheben. Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). 1. Rucklaufrohr des kondensierten Ols von der Olwanne trennen.OT- und Drehzahlsensor abklemmen.2. Schraube (2a) herausschrauben und OT- und Drehzahlfuhler (2b)entfernen.2015139

1060G22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265289-4450B10VORDERRAD (eines) - AuE..3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraum im vorderen Radkasten (einer),links oder rechts - AuE..3264709-1092G10Antriebsriemen fur Nebenaggregate a.u.e.3264707-1092A12Riemenscheibe der Kurbelwelle a.u.e., bei Fahrzeugenmit Klimaanlage3264563-1032D121 Abdeckung/en der Motorsteuerung a.u.e.3264518-1008C10Obere Reaktionsstrebe erneuern . 3264823-1016A10Gerauschdammhaube a.u.e. . 3264519-1008C14Halterung der Reaktionsstrebe am Motor a.u.e.3264555-1032B14Zahnriemen der Motorsteuerung a.u.e., fur Steuerungseinstellungoder ern., bei Fahrzeugen mit Klimaanlage3264832-1032B61Angetriebenes Zahnriemenrad a.u.e., bei ausgebautemZahnriemen3264833-1032B62Angetriebenes Zahnriemenrad a.u.e., bei Fahrzeugenmit Klimaanlage1. Schrauben (1a) losen und Nockenwinkelsensor (1b) entfernen.2015140

1060G28


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des Kraftstoffdruckfuhlers am Kraftstoffverteilerrohranklemmen.2. Kraftstoffdrucksensor vom Kraftstoffverteilerrohr abschraubenund entfernen.2068748

1060G30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264790-1044B10Kraftstoff-Filter a.u.e. . 1. Den Wassersensor im Kraftstofffilter herausdrehen und entfernen.2068749

1060G38


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). Elektrischen Anschlu? des Bremspedalschalters abklemmen.Schalter am Bremspedal drehen und entfernen.

1060G42


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). Elektrischen Anschlu? vom Kupplungspedalschalter abklemmen.Kupplungspedalschalter drehen und entfernen.

1060G50


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen. 2015145

1060G52


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahrens 3264883-1060G50DROSSELGEHAUSE mitUnterdruckregelung - AuE.. . 1. Die Schrauben (1a) losen und den Anschluss (1b) vom Drosselgehauseentfernen.Die Dichtung entfernen.2015153

1060G58


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen.2015155

1060G70


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen.2015161

1060G72


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen.2015169

1060G80


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel muss auf 'STOP' stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). Vom Innenraum aus im Bereich des vorderenRadkastens auf der Beifahrerseite die Schraube und die Mutter abschraubenund die Abdeckung der Steuerung entfernen.Die betreffenden Sicherheitshebel drehenund die elektrischen Anschlusse abklemmen.Muttern abschrauben und die Steuerung derelektronischen Dieseleinspritzanlage entfernen.

1060G88


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Mutter (1a) losen und Schutzdeckel (1b) entfernen.2. Relais der Dieseleinspritzanlage entfernen.2015179

1060G90


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren. Mit dem Ausbau fortfahren 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264931-1076B70Auspuffrohr vor demKatalysator a.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des Schalters fur die Oldruckkontrollleuchteabklemmen.2. Elektrischen Anschluss des Motorolstandfuhlers abklemmen.3. Elektrische Anschlusse des Drehzahlsensors abklemmen.2069114

Tragheitsschalter



I50



I50



Kraftstoffbehalter und Bauteile



1040A10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.3265873-7040B10Bodenbelag des Koffer- bzw. Laderaumes a.u.e. . 3266004-7050B18Armlehne vom Rucksitz a.u.e. . 3264583-1040A70Kraftstofftauchpumpe mit Kraftstoffstandgeber a.u.e. . Kraftstoff mit einem geeigneten Saugwerkzeug aus dem Kraftstofftank absaugen.Die Manschette vom Handbremshebel abziehen.1. Den Handbremshebel (1a) anheben und die Mutter zum Nachspannen(1b) losen. Den Hebel wieder senken.2013502

1040A14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.3265873-7040B10Bodenbelag des Koffer- bzw. Laderaumes a.u.e. . 3266004-7050B18Armlehne vom Rucksitz a.u.e. . 3264583-1040A70Kraftstofftauchpumpe mit Kraftstoffstandgeber a.u.e. . 3264634-1076B22Hinteren Auspufftopf a.u.e., bei Fahrzeugen mit Katalysator . 3264578-1040A10Kraftstoffbehalter a.u.e., einschl. Umfullung . Mehrfunktionsventil komplett mit Leitungenvom Kraftstofftank entfernen.

1040A30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.3264583-1040A70Kraftstofftauchpumpe mit Kraftstoffstandgeber a.u.e.Kraftstoff mit einem geeigneten Saugwerkzeugaus demKraftstofftank absaugen.1. Den Tankverschlu? abnehmen.2. Befestigungsschrauben (2a) vomKraftstoffeinfullstutzen (2b)am Aufbau losen.2013522

1040A40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Tankklappe offnen.Tankverschlu? abschrauben und entfernen.

1040A66


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahren 3265873-7040B10Bodenbelag des Koffer-bzw. Laderaumes a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3266004-7050B18Armlehne vom Rucksitza.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265980-7050A20Rucksitzkissen kompletta.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3266001-7050B10linke oder rechte hintereKopfstutze a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265979-7050A19nicht geteilte Rucksitzlehnea.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264583-1040A70Kraftstofftauchpumpemit Kraftstoffstandgeber a.u.e. . Kraftstoffstandgeber von der BaugruppeTauchpumpe entfernen.

1040A70


769

1040A74


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Schrauben (1a) herausschrauben und Schutzabdekkung (1b) vom Sicherheitsschalterentfernen.2. Schrauben (2a) losen und den Sicherheitsschalter (2b) nach vorneschieben. Den E-Anschlu? (2c) abziehenund den Schalter abnehmen.2013536

Hauptrelais Einspritzpumpe



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



J10



Relais Kraftstoffpumpe



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



J15



Relais der Steuerzeitenregelung



J16



Unterdrucksensor Bremskraftverstarker



K105



Lambdasonde auf Vorkatalysator-



K15



K15



K15



Abgasregelanlage



1080B38


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen.Olpeilstab herausziehen. Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264652-1080B92Obere linke Lambdasondea.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264630-1076A70Warmeabdekkung furlinken Vorkatalystor a.u.e. . 1. Bolzen (1a) losen und Verbindungsbugel (1b) der vorderen Abschnitteder Abgasleitung entfernen. 2013639

1080B39


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.1. Die Schelle (1a) lockern und die Oldampfruckfuhrung (1b) vomFaltstutzen trennen.2. Die Schellen (2a) losen und den Faltstutzen (2b) komplett mitResonator (2c) entfernen.2013645

1080B60


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Minuskabel von der Batterie abklemmen.1. Elektrische Anschlusse (1a) der Lambdasonde abklemmen und dieVerkabelung von der Befestigung (1b) losen.2013676

1080B65


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren. Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . 1. Bolzen (1a) abschrauben und Verbindungsbugel (1b) der Abgasrohrezwischen Vor- und Hauptkatalysator entfernen.2013678

1080B62


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Fahrzeug anheben.1. Muttern abschrauben und den Katalysator vom Abgasrohr am Krummerausgangabnehmen.2. Befestigungsschrauben losen und den Katalysator vom mittlerenAbgasschalldampfer trennen.3. Den Katalysator mit vorderer Dichtung und hinterem Dichtringvon der elastischen Aufhangung losen und abnehmen.2013685

1080B92


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss von der linken Lambdasonde abklemmen undelektrische Verkabelung von den betreffenden Schellen losen.2. Linke Lambdasonde mit passendem Schlussel herausschrauben undentfernen.2013686

1080B93


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen.1. Die Schelle (1a) lockern und die Oldampfruckfuhrung (1b) vomFaltstutzen trennen.2. Die Schellen (2a) losen und den Faltstutzen (2b) komplett mitResonator (2c) entfernen.2013687

1080B96


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen.1. Den Deckel des Kastens fur elektrische Verbindungen offnen.2. Den elektrischen Anschluss der hinteren linken Lambdasonde amKatalysator abklemmen.Elektrische Verkabelung der hinteren linkenLambdasonde am Katalysator von der Befestigung im Motorraum losen.2013702

1080B97


1. Steifes hinteres Triebwerkslager (1a) komplett mit Gummilagerin seinem Sitz anbringen und mit den Schrauben (1b und 1c) mit demvorgeschriebenen Moment anziehen. 2. Unter dem Getriebe stehenden Hydraulikheber entfernen.2013737

1080B40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschluss der linken Lambdasonde abklemmen.2014191

1080B98


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbauen fortfahren 3264652-1080B92Obere linke Lambdasondea.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264653-1080B93Obere rechte Lambdasondea.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264654-1080B96Hintere linke Lambda- Sonde nach Katalysator a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264655-1080B97Hintere rechte Lambda- Sonde nach Katalysator a.u.e. .

Lambdasonde auf Vorkatalysator -2-



K16



K16



K16



Lambdasonde auf Katalysator



K17



K17



K17



Lambdasonde auf Katalysator -2



K18



K18



Kuhlmitteltemperaturgeber



K36



K36



K36



K36



K36



K36



K36



K36



K36



Lambdasonde



K39



Lambdasonde



K40



K40



K40



K40



K40



K40



Luftmengenmesser



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



K41



Sensor Motortemperatur



K45



K45



K45



K45



Drehzahlsensor



K46



K46



K46



K46



K46



K46



K46



K46



K46



K46



Taktsensor



K47



K47



K47



K47



K47



K47



K47



K47



K47



K47



K47



Klopffuhler - 1



K50



K50



K50



K50



K50



K50



K50



Klopffuhler - 2



K51



K51



Gaspedalpotentiometer



K55



K55



K55



K55



K55



K55



K55



K55



Gasbetatigung (durch Pedal)



1068A12


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Gaspedalauflage aus Gummi losen und abnehmen.

1068A14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Sicherung (1a) entfernen und Gaszug (1b) vom Potentiometer trennen.2. Muttern (2a) losen, dann Bugel (2b) und Gaspedal (2c) entfernen.2013581

1068A15


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht.Minuskabel von der Batterie abklemmen.Die Rader ausrichten.Stellung des Lenkrads gegenuber der oberenGehausehalfte kennzeichnen.1. Die Schraube (1a) losen und die untere Lenksaule (1b) vom Servolenkgetriebetrennen.2013582

1068A20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? vom Gaspedalschalter abklemmen.2. Die Schrauben (2a) losen und das Gaspedal (2b) mit Potentiometer(2b) abnehmen.2013584

1068A50


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654875530A10Drehstromgenerator a.u.e. ). 3265860-7040A31Ablage - Gruppe auf dem Armaturenbrett a.u.e. . 3265868-7040A651 seitlicher Verschlu? fur Ablage am Tunnel a.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss vom Gaspedalschalter abklemmen.Elektrische Verkabelung des Gaspedalpotentiometers anden Befestigungsschellen losen und zur Pedalhalterung hin herausziehen.2013585

1068A18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Die Sicherung (1a) entfernen und den Gaszug (1b) vom Gaspedalpotentiometertrennen.2. Muttern (2a) losen, dann Bugel (2b) und Gaspedal (2c) entfernen.2014144

1068A18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? vom Gaspedalschalter abklemmen.2. Die Schrauben (2a) losen und das Gaspedal (2b) mit Potentiometer(2b) abnehmen.2014145

1068A30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Ende des Gaszugs (1a) am Gaspedal (1b) aushangen.2014146

1068A31


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, dass der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Sicherung (1a) entfernen und Gaszug (1b) vom Potentiometer trennen.2014149

1068A52


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, da? der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.Untere Armaturenbrettverkleidung entfernen.1. Die Sicherung (1a) entfernen und den Gaszug (1b) vom Gaspedalpotentiometertrennen.2. Die Verkabelung vom Gaspedalpotentiometer vom Kabelbinder losenund den Stecker abziehen.3. Die Schraubenbolzen (3a) losenund das Gaspedalpotentiometer(3b) abnehmen.2014152

Drosselklappensensor



K56



Lenkwinkelsensor.



K58



K58



K58



K58



V.D.C.- Anlage ( Kontrollanlage der Fahrzeug - Fahrstabilitat



3350E20


Der Lenkwinkelsensor VDC ist im Lenkstockschalter integriertund kann nicht einzeln auseinandergebaut werden. Fur den Ausbauesiehe 3265541Siehe Arbeit.5550A12Lenkstockschalter komplett a.u.e., bei Fahrzeugenmit Airbag :

3350E30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen.1. Die Knopfe (1a) losen und den seitlichen Konsolenverschlu?(1b) abnehmen.2017928

Kraftstoffdruckfuhler



K83



K83



K83



K83



Elektroventil Kraftstoffdampferuckfuhrung



L10



L10



L10



L10



L10



L10



L10



L10



L10



Kraftstoff-Verdunstungs-Ruckhalte-System (KVRS)



1080E10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.1. Schrauben (1a) losen und den Kraftstoffdampfabscheider (1b)zur Seite schieben.2013743

1080E20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3265289-4450B10VORDERRAD (eines) - AuE..3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraum im vorderen Radkasten (einer),links oder rechts - AuE..3265549-5550C22linke oder rechte seitliche Blinkleuchte a.u.e.1. Kraftstoffdampfsperrventil vom Aufbau losen. 2. Mit einem Schraubendreher das Aktivkohlefilter vom Haltebugelabhebeln.3. Ein- und Ausgangsleitung (3a) abziehen und das Aktivkohlefilter(3b) abnehmen.2013747

1080E24


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3265289-4450B10VORDERRAD (eines) - AuE..3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraum im vorderen Radkasten (einer),links oder rechts - AuE..1. Elektrischen Anschlu? vom Kraftstoffdampfsperrventil abklemmen.2. Kraftstoffdampfzu- und -ruckfuhrungsleitung (2a) abnehmen unddas Kraftstoffdampfsperrventil (2b) herausziehen.2013748

1080E41


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren. Mit dem Ausbauen fortfahren 3265290-4450B11HINTERRAD (eines) -AuE.. (rechte Seite). 1. Muttern (1a) losen und Schutzabdeckung (1b) entfernen.2013749

1080E57


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren. Mit dem Ausbau fortfahren 3265290-4450B11HINTERRAD (eines) -AuE.. (rechte Seite). Den hinteren rechten Radkasteneinsatz teilweise losen.1. Muttern (1a) losen und die Abdeckung (1b) des Kraftstoffeinfullstutzensvon den Schellen losen und abnehmen.2013755

1080E58


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren. Mit dem Ausbau fortfahren 3265289-4450B10VORDERRAD (eines) -AuE.. (rechte Seite). 1. Mittelstuck der Leitung vom Kraftstoffdampfabscheider zum Aktivkohlefiltertrennen.2. Befestigungen (2a) herausschrauben und die Abdekkungen am Wagenboden(2b) fur die Kraftstoffdampfleitungen entfernen.3. Mittelstuck der Leitung vom Abscheider zum Aktivkohlefilter(3a) von den Befestigungen (3b) losen.2013761

1080E59


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265289-4450B10VORDERRAD (eines) -AuE.. (rechte Seite). Mit dem Ausbau fortfahren 3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraumim vorderen Radkasten (einer), links oder rechts - AuE.. (rechteSeite). Mit dem Ausbau fortfahren 3266029-7055B42ZUSATZRADKASTEN VORNE(einer), links oder rechts - AuE.. (rechteSeite). 1. Schrauben (1a) herausschrauben und Schutzabdekkung (1b) entfernen.2013764

1080E62


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbauen fortfahren 3265289-4450B10VORDERRAD (eines) -AuE.. (rechte Seite). Mit dem Ausbauen fortfahren 3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraumim vorderen Radkasten (einer), links oder rechts - AuE.. (rechteSeite). Mit dem Ausbauen fortfahren 3266029-7055B42ZUSATZRADKASTEN VORNE(einer), links oder rechts - AuE.. (rechteSeite). 1. Befestigungsmuttern (1a) des Haltebugels (1b) des Aktivkohlefiltersan der Karosserie herausschrauben und dann so weit wie notig absenken.2013768

1080E65


<anchor>1</anchor><span>Wiedereinbau</span><icon><imageid>21</imageid></icon>0Ausbau20Kraftstoffdampfleitung an das Elektroventilzum Luftansaugkasten anschliessen.Haltebugel des Aktivkohlefilters in seinemSitz anbringen und mit den betreffenden Muttern an der Karosseriebefestigen.Waschflussigkeitsbehalter wieder einsetzenund mit den zugehorigen Schrauben befestigen.Kraftstoffdampfeleitung vom E-Ventil zumLuftansaugkasten befestigen.Kraftstoffdampfeleitung vom E-Ventil zumLuftansaugkasten an das Mittelstuck anschlie?en.Abdeckung in ihrem Sitz anbringen und mitden betreffenden Schrauben befestigen. Mit dem Wiedereinbau fortfahren 3266029-7055B42ZUSATZRADKASTEN VORNE(einer), links oder rechts - AuE.. (rechteSeite). Mit dem Wiedereinbau fortfahren 3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraumim vorderen Radkasten (einer), links oder rechts - AuE.. (rechteSeite). Mit dem Wiedereinbau fortfahren 3265289-4450B10VORDERRAD (eines) -AuE.. (rechte Seite). Batterieminuspol (-) wieder anschlie?en.Fahrzeug von der Hebebuhne fahren.

1080E66


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Kraftstoffdampfleitung vom Luftansaugkasten am Zwischenstucktrennen.2013774

1080E28


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbauen fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264769-1076B18mittleres Auspuffrohra.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264717-1016A40Deckel fur Zundspulenam Zylinderkopf a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264766-1072D10Modul - Ansaugkrummer . 1. An der Werkbank die Befestigungsschrauben des Sperrventihaltebugellsfur die Kraftstoffdampfe zur Motoransaugung losen.2. Halteschellen losen.3. Das Sperrventil fur die Kraftstoffdampfe zur Luftansaugung(3a) mit Leitung (3b) abnehmen.2014725

1080E60


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.1. Schrauben (1a) losen und Schutzabdeckungen(1b) der Kraftstoffzu-und ruckleitungen und abnehmen.2014726

1080E63


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbauen fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264769-1076B18mittleres Auspuffrohra.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264717-1016A40Deckel fur Zundspulenam Zylinderkopf a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3264766-1072D10Modul - Ansaugkrummer . 1. Befestigungsschraube der Oldampfleitung vom mittleren Anschlusszum Oldampfventil zum modularen Ansaugkrummer losen.2. Kraftstoffdampfeleitung vom Zwischenstuck zum E-Ventil vonder Befestigung losen.3. Die Befestigungsschrauben des Sperrventilhaltebugels fur Kraftstoffdampfezur Motoransaugung losen.4. Die Schelle (4a) lockern und die Kraftstoffdampfeleitung vomZwischenstuck zum E-Ventil (4b) abnehmen.2014730

Elektroventil fur veranderliche Geometrie



L15



L15



L15



L15



V.I.S. - Ansaugkrummer (mit variabler Rohrenlange)



1072D10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Minuskabel von der Batterie abklemmen.3264717-1016A40Deckel fur Zundspulen am Zylinderkopf a.u.e.3264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.1. Die elektrischen Anschlusse (1a) und (1b) von der Einspritz-Zundsteuerungtrennen.2. Massekabel am Drosselklappenstutzen mit integriertem M.D.S. losschrauben.3. Gaszug aushangen.2014173

1072D14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne stellen.Minuspol der Batterie abklemmen.3264766-1072D10Modul - Ansaugkrummer3266031-7055B54untere Motorabdeckung / Schutz a.u.e.3264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.3264770-1076B50Vorderes Auspuffrohr zum Motor a.u.e.Befestigungsschelle der Luftmuffen zummodualren Ansaugrohr losen.Die Muffen vom modularen Ansaugrohr trennen.2014177

1072D20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Unterdruckrohr abziehen.2. Die drei Befestigungsschrauben des Stellers am modularen Ansaugrohrlosen.3. Kolben losen und den Steller abnehmen.2014178

1072D22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? des Freigabeelektroventils fur den Umschalterabklemmen.2. Unterdruckeitung vom Luftstromumsteller trennen und von der Befestigunglosen.3. Hebelwerk des Lufstromumstellers losen.4. Die Schrauben (4a) losen und den Aktor des Luftstomumstellers(4b) entfernen.2014679

Motorelektronik



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10C



M10C



M10C



M10D



M10D



M10D



M10D



M10E



M10E



M10E



M10E



M10F



M10



M10A



M10A



M10A



Diode Hauptrelais der Einspritzung



M11



CODE-Elektronik



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



Diebstahlschutz



5580E08


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265858-7040A26Lenksaulenverkleidunga.u.e.3265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckel auf dem Armaturenbretta.u.e.1. Trennen Sie den Anschlu? der Antenne vom Steuergerat.2. Heben Sie die Antenne vom Starterblock an.3. Befreien Sie das Kabel von der Halteschelle.4. Entfernen Sie den Antennenkomplex.2018926

5580E12


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckelauf dem Armaturenbrett a.u.e.1. Schrauben Sie die Schrauben des Abzweig-Steuergerats ab.2. Verschieben Sie das Abzweig-Steuergerat.3. Schrauben Sie die Schrauben des Steuergerats fur die Alarmvorrichtungab.4. Verschieben Sie das Steuergerat fur die Alarmvorrichtung.5. Trennen Sie den elektrischen Anschlu?.6. Trennen Sie den Anschlu? der 'Antenne.2018927

5580E18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265408-5040D22(*) Betatigung derKlimabedienung inst.3266051-7065C421 Ascher a.u.e.3265579-5570T80Autoradio a.u.e.3264999-2125C24Schalthebelknauf oder Manschette a.u.e.3265867-7040A60vordere Tunnelkonsole a.u.e.3265566-5560C51Kombiniertes analoges Kombiinstrument a.u.e., ggf.erneuern1. Von der Innenseite des Armaturenbretts die LED aus ihrem Sitzlosen.2. Elektrischen Anschluss abziehen und LED entfernen.2018928

5580E22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265908-7040H38oberes Verkleidungsteilder linken oder rechten B-Saule a.u.e.1. Bewegungsmelder aus seinem Sitz in der Saulenverkleidung losen.2018930

5580E24


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckel auf dem Armaturenbretta.u.e.1. Elektrische Anschlusse (1a, 1b) abklemmen.2. Befestigungsmutter losen.3. Schalter mit Kabel ausbauen.2018931

5580E26



5580E28



5580E30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. 2. 3. Muttern losen.4. Empfanger abnehmen.2018932

5580E34


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265918-7040L40linke oder rechte untere Turausschnittsleiste derVorderture a.u.e. (rechte Seite) 3265906-7040H36oberes Verkleidungsteil der linken oder rechten B-Saulea.u.e. (rechte Seite) 1. Bodenbelag im Bereich des Neigungssensors anheben.2. Schrauben herausdrehen3. Den Neigungssensor leicht verschieben und den E-Anschluss losen.2018934

5580E46


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213266029-7055B42ZUSATZRADKASTEN VORNE(einer), links oder rechts - AuE..1. Befestigungsmuttern des Steuerungshaltebugels abschrauben.2. Steuerungshaltebugel (2a) zur Seite schieben und die elektrischenAnschlusse (2b, 2c) abziehen.3. Befestigungsmuttern des Steuerungshaltebugels abschrauben.4. Steuerung vom Bugel abnehmen und entfernen.2018935

ABS-Elektronik



M50



M50



M50



M50



M50



M50



M50



M50



M50



M50



M50



Kontroll - Einstellvorrichtungen der ABS - Anlage



3340A12


Schlauch vom Kupplungsflussigkeitsbehalterzum Geberzylinder auf der Geberzylinderseite anschlie?en und Schelleschlie?en.Brems- und Kupplungsflussigkeitsbehalterin seinem Sitz einbauen und mit den zugehorigen Schrauben befestigen. Mit dem Wiedereinbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Wiedereinbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Hydraulische Bremsanlage entluften 3265122-3330A14HYDRAULISCHE BREMSANLAGE - Entluften .

3340A13


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265156-3340A12ABS-Hydraulik- und Elektroniksteuerung -AuE'... -..3265494-5530B10Batterie a.u.e.3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie - AuE..Die verschiedenen Leitungen von den Schellenan der Halterung der A.B.S.-Steuerung losen.1. Schrauben (1a) herausschrauben und Halterung der A.B.S.-Steuerung(1b) entfernen.2017897

3340A20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. Mit dem Ausbau fortfahren 3265156-3340A12ABS-Hydraulik- und Elektroniksteuerung- AuE'... -..1. An der Werkbank Schrauben (1a) losen und die elektronische Steuerungder ABS Anlage (1b) vom Hydraulikaggregat trennen.2017898

3340A30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterieabklemmen. 1. Elektrischen Anschluss des vorderen Raddrehzahlsensors abklemmen.2. Schraube (2a) herausschrauben und Raddrehzahlsensor vorne (2b)komplett mit entsprechenden elektrischen Leitungen entfernen.2017900

3340A32



3340A34


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterieabklemmen. 1. Elektrischen Anschluss des hinteren Raddrehzahlsensors abklemmen.2. Schraube (2a) abschrauben und den hinteren Raddrehzahlsensor(2b) komplett mit elektrischen Leitungen entfernen.2017901

3340A44



3340A48



Elektrokraftstoffpumpe und Kraftstoffstandgeber



N40



N40



E-Einspritzventil



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70A



N70B



N70B



N70B



N70B



N70B



N70B



N70B



N70B



N70B



N70B



N70B



N70C



N70C



N70C



N70C



N70C



N70C



N70C



N70C



N70C



N70C



N70C



N70D



N70D



N70D



N70D



N70D



N70D



N70D



N70D



N70D



N70D



N70D



N70E



N70E



N70E



N70E



N70E



N70F



N70F



N70B



N70C



N70D



Elektronische Einspritzdusen und Leitungen



1060F10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265494-5530B10Batterie a.u.e.3264869-1060F36alle Leitungen vom Kraftstoffverteiler zu den elektronischenEinspritzdusen a.u.e.Elektrische Anschlusse von den Einspritzdusen abklemmen.1. Die Klammern (1a) von Hand abdrucken und das Kraftstoffrucklaufrohrzum Schmieren der Einspritzventile (1b) abziehen.2. Befestigungsmuttern der Haltebugel der Einspritzventile mitentsprechenden Scheiben losen.2015126

1060F20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Schrauben herausschrauben und das Kraftstoffrucklaufrohrvom Sammelsaugkasten wegschieben.1. Anschluss der Leitung der Druckpumpe zum Kraftstoffverteilerrohrauf der Verteilerrohrseite mit einem passenden handelsublichenSchlussel losen.2. Auf der Seite der Druckpumpe die Leitung von der Druckpumpe zumVerteiler mit einem passenden handelsublichen Schlussel trennen.3. Kraftstoffzuleitung von der Druckpumpe zum einteiligen Kraftstoffverteilerrohrentfernen.767Neue Hochdruckleitung vonder Hochdruckpumpe zum Kraftstoffverteilerrohr montieren.2015128

1060F30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265494-5530B10Batterie a.u.e.3264869-1060F36alle Leitungen vom Kraftstoffverteiler zu den elektronischenEinspritzdusen a.u.e.1. Elektrischen Anschluss des Kraftstoffdruckfuhlers abklemmen.2. Anschluss auf der Verteilerseite der Zuleitung von der Druckpumpezum Verteiler mit einem passenden handelsublichen Schlussel losen.3. Auf der Seite der Druckpumpe die Leitung von der Druckpumpe zumVerteiler mit einem passenden handelsublichen Schlussel trennen.4. Kraftstoffzuleitung von der Druckpumpe zum einteiligen Kraftstoffverteilerrohrtrennen.767Neue Hochdruckleitung vonder Hochdruckpumpe zum Kraftstoffverteilerrohr montieren.5. Muttern (5a) losen und einteiliges Kraftstoffverteilerrohr (5b)entfernen.2015130

1060F34



1060F36


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265494-5530B10Batterie a.u.e.1. Muttern (1a) abschrauben und Kraftstofffilter (1b) vom Saugrohrabnehmen.2. Muttern (2a) abschrauben und den Oldampfabscheider (2b) vomSaugrohr wegschieben.3. Schrauben (3a) herausschrauben und die Kraftstoffruckfuhrungsleitung(3b) zur Seite schieben.4. Anschlusse der Leitungen vom Kraftstoffverteilerrohr zu denElektroeinspritzventilen auf der Verteilerrohrseite mit einem geeignetenhandelsublichen Schlussel losen.5. Anschlusse der Leitungen vom Kraftstoffverteilerrohr zu denEinspritzventilen auf der Ventilseite mit einem geeigneten handelsublichenSchlussel losen.6. Alle Leitungen vom Kraftstoffverteilerrohr zu den Elektroeinspritzventilenentfernen.767Neue Leitungen vom Kraftstoffverteilerrohr zuden Einspritzventilen montieren.2015132

1060F50


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). 1. Elektrischen Anschlu? des Wassertemperaturfuhlers abklemmen. 2. Kraftstoffrucklaufleitung zur Schmierung der Einspritzventilevom Kraftstoffrucklaufrohr trennen.3. Von der Druckpumpe kommende Kraftstoffrucklaufleitung vom Kraftstoffrucklaufrohrtrennen.4. Kraftstoffrucklaufleitung zum Kraftstofftank vom Kraftstoffrucklaufrohrtrennen.5. Vom Kraftstoffilter kommende Kraftstoffrucklaufleitung vom Kraftstoffrucklaufrohrtrennen.6. Schrauben (6a) herausschrauben und Kraftstoffrucklaufrohr (6b)entfernen.2015134

1060F52


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Rohr von den Elektroeinspritzventilen zumKraftstoffsammelrohr vom Kraftstoffrucklaufrohr trennen.Halteklammern von den Elektroeinspritzventilenentfernen und das Rohr von den Elektroeinspritzventilen zum Kraftstoffsammelrohrentfernen.

Leerlaufsteller



N74



N74



N74



Drosselklappensteller



N75



N75



N75



N75



N75



Steller Steuerzeitenregler



N76



N76



N76



N76



N76



N76



N76



Kraftstoffdruckregler



N77



N77



N77



N77



Diesel-Druckpumpe und Betatigung



1060E10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264518-1008C10Obere Reaktionsstrebe erneuern3264823-1016A10Gerauschdammhaube a.u.e. . 3264519-1008C14Halterung der Reaktionsstrebe am Motor a.u.e.3265289-4450B10VORDERRAD (eines) - AuE..3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraum im vorderen Radkasten (einer),links oder rechts - AuE..3264709-1092G10Antriebsriemen fur Nebenaggregate a.u.e.3264707-1092A12Riemenscheibe der Kurbelwelle a.u.e., bei Fahrzeugenmit Klimaanlage3264555-1032B14Zahnriemen der Motorsteuerung a.u.e., fur Steuerungseinstellungoder ern., bei Fahrzeugen mit Klimaanlage3264674-1084A16Fuhrungsrohr fur Olpeilstab a.u.e.3264861-1060E30Treibscheibe der Druckpumpe a.u.e.1. Elektrischen Anschluss des Phasenfuhlers abklemmen.2. Elektrischen Anschluss des Kraftstofftemperaturfuhlers abklemmen.3. Elektrischen Anschluss des Kraftstoffdruckreglers an der Druckpumpeabklemmen.2015085

1060E30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264518-1008C10Obere Reaktionsstrebe erneuern3264823-1016A10Gerauschdammhaube a.u.e. . 3264519-1008C14Halterung der Reaktionsstrebe am Motor a.u.e.3265289-4450B10VORDERRAD (eines) - AuE..3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraum im vorderen Radkasten (einer),links oder rechts - AuE..3264709-1092G10Antriebsriemen fur Nebenaggregate a.u.e.3264707-1092A12Riemenscheibe der Kurbelwelle a.u.e., bei Fahrzeugenmit Klimaanlage3264555-1032B14Zahnriemen der Motorsteuerung a.u.e., fur Steuerungseinstellungoder ern., bei Fahrzeugen mit Klimaanlage1. Zwei Schrauben in die entsprechenden Sitze eindrehen, um dieAntriebsriemenscheibe der Druckpumpe zu sperren.2. Schrauben (2a) losen und Sicherheitsflansch (2b) entfernen.3. Mutter der Antriebsriemenscheibe der Druckpumpe losen.2015095

1060E40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264518-1008C10Obere Reaktionsstrebe erneuern3264823-1016A10Gerauschdammhaube a.u.e. . 3264519-1008C14Halterung der Reaktionsstrebe am Motor a.u.e.3265289-4450B10VORDERRAD (eines) - AuE..3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraum im vorderen Radkasten (einer),links oder rechts - AuE..3264709-1092G10Antriebsriemen fur Nebenaggregate a.u.e.3264707-1092A12Riemenscheibe der Kurbelwelle a.u.e., bei Fahrzeugenmit Klimaanlage3264555-1032B14Zahnriemen der Motorsteuerung a.u.e., fur Steuerungseinstellungoder ern., bei Fahrzeugen mit Klimaanlage3264674-1084A16Fuhrungsrohr fur Olpeilstab a.u.e.3264861-1060E30Treibscheibe der Druckpumpe a.u.e.3264860-1060E10Druckpumpe fur Diesel-Einspritzung a.u.e.Das Fahrzeug anheben1. Elektrischen Anschluss des Drehzahlsensors abklemmen.2. Die Schraube (2a) losen und den Befestigungsbugel (2b) derVerkabelung abnehmen.3. Die elektrischen Verbindungen von der Lichtmaschine losen.2015101

1060E50


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Schrauben (1a) losen und das Kraftstoffsammelrohr (1b) zur Seiteschieben, ohne die entsprechenden Leitungen zu trennen.2015116

1060E42


<anchor>0</anchor><span>Zerlegung</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Zusammenbau21Halterung der Druckpumpe in einem mit Schutzbackenversehenen Schraubstock einspannen.1. Drehung der Antriebsriemenscheibe der Druckpumpe mit zwei Schraubensperren.2. Schrauben (2a) losen und Sicherheitsflansch (2b) entfernen.3. Mutter der Antriebsriemenscheibe der Druckpumpe losen.Die zuvor angebrachten beiden Schraubenzum Sperren der Drehung der Antriebsriemenscheibe der Druckpumpelosen.2016610

Mehrfach-Diagnoseanschlu?



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



Zusatzabgriff Einspritzelektronik..



R51