Automotive Electricians Portal LLC

Alfa Romeo 156 2.4 JTD 20v da 04/98 a 02/99 – CODE – – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG

Alfa Romeo 156 2.4 JTD 20v  da 04/98 a 02/99 – CODE –  – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG – SCHALTPLAN, EINBAULAGE BAUTEILE, FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Schaltplan

Bauteile
Code BauteilBezeichnungBezugsangabe zur Baugruppe
B5Gro?sicherungskasten-
B5Gro?sicherungskasten-1-
B5Sicherungsgehause MAXIFUSE-1-
B11Sicherung Beleuchtung der Bedienungen-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 / 54)-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 /-
B35Sicherung fur Einspritz- und CODE-Speicher-
B35Sicherung fur Einspritz- und Code-Speicher-
B98Zusatzverteiler5505A
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie-
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie5530B
C1Masse Batterie5505A
C10Masseanschlu? vorne links5505A
C15Masseanschluss Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C15Masseanschlu? Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C40Masse am Motor5505A
D1Verbindung vorne / Armaturenbrett-
D4Verbindung vorne / Motor.-
E30Check control5560C
H1Zundschlo?5520A
L50Ventilgruppe Automatikgetriebe2127C
M10Motorelektronik-
M10Motorelektronik1056B
M10Motorelektronik1060G
M10Motorsteuergerat-
M10Motorsteuergerat1056B
M20CODE-Elektronik5580E
R10Mehrfach-Diagnoseanschlu?-
BeschreibungZur Verbesserung des Schutzes gegen Diebstahlversuche wird eine elektronische Anla?ssperre eingesetzt, die "ALFA ROMEO-CODE" hei?t.Die Schlussel besitzen einen elektronischen "Transponder", der ein codiertes Signal an die entsprechende elektronische "CODE"-Elektronik sendet. Erkennt diese den gesendeten Code, dann erlaubt sie das Anlassen des Motors.Der beim Datenaustausch uber die Antenne verwendete Code andert sich bei jedem Anlassen ("rolling code"): So kann er auch mit elektronischen Scannern nicht kopiert werden.Die Hauptaufgabe der Code-Steuerung ist das Erkennen des in den Anlasserschalter eingefuhrten Schlussels: Die Steuerung enthalt dazu den fur den Datenaustausch zwischen Transponder und Schlussel verwendeten Geheimcode.In der Elektronik sind alle Codes der angemeldeten Schlussel und der Code fur den Datenaustausch zwischen Code- und Motorelektronik gespeichert: Wird der Zundschlussel das erste Mal auf MAR gestellt und der Schlussel korrekt erkannt, dann wird dieser Code in die Motorelektronik ubertragen, der dann endgultig mit dieser Elektronik verbunden ist. Fur weitere Einzelheiten siehe 3260035siehe BESCHREIBUNG UND FUNKTIONSWEISE:5580EDiebstahlschutz . Die Code-Elektronik wird von der Gro?sicherung, die auch die Motorelektronik schutzt, und durch eine fliegende Sicherung "uber das Zundschlo?" geschutzt.
Lage der bauteile

Bauteile
Code BauteilBezeichnungBezugsangabe zur Baugruppe
B5Gro?sicherungskasten-
B5Gro?sicherungskasten-1-
B5Sicherungsgehause MAXIFUSE-1-
B11Sicherung Beleuchtung der Bedienungen-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 / 54)-
B25Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 /-
B35Sicherung fur Einspritz- und CODE-Speicher-
B35Sicherung fur Einspritz- und Code-Speicher-
B98Zusatzverteiler5505A
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie-
B99Gro?sicherungskasten auf Batterie5530B
C1Masse Batterie5505A
C10Masseanschlu? vorne links5505A
C15Masseanschluss Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C15Masseanschlu? Armaturenbrett Fahrerseite5505A
C40Masse am Motor5505A
D1Verbindung vorne / Armaturenbrett-
D4Verbindung vorne / Motor.-
E30Check control5560C
H1Zundschlo?5520A
L50Ventilgruppe Automatikgetriebe2127C
M10Motorelektronik-
M10Motorelektronik1056B
M10Motorelektronik1060G
M10Motorsteuergerat-
M10Motorsteuergerat1056B
M20CODE-Elektronik5580E
R10Mehrfach-Diagnoseanschlu?-
Funktionsbeschreibung Die CODE-Steuerung M20 wird an Pin 3 von der Batterie uber den Stromkreis der Maxifuse EFI von B5 (bis 2/99) bzw. B99 (ab 2/99), durch Sicherung B35 (bis 2/99) oder F5 im Zusatzverteiler B98A (ab 2/99) versorgt. Die Stromversorgung uber Zundschlo?r (15/54) erreicht PIN 8 durch die Leitung mit der fliegenden Sicherung B25 (bis 2/99) oder F4 im Zusatzverteiler B98A (ab 2/99). Pin 4 liegt an Masse.Der Stromkreis, der von Pin 6 abgeht, ist der serielle Anschlu? an die Motorsteuerung M10. Uber ihn erfolgt die Erkennung des Schlusels und der Austausch der Codes.Die Steuerung besitzt ein Eigendiagnosesystem, das durch Anschlu? an den Stecker R10 genutzt werden kann: Hier liegen uber einen eigenen Diagnosekreis die Signale von Pin 5 der Steuerung M20.Das Eigendiagnosesystem erzeugt auch das Signal fur die Kontrolleuchte "CODE-Storung" in der Instrumententafel E50, das aus Pin 2 der Elektronik M20 kommt. Das "Check"- Modul E30 wird uber den Zundschalter (INT) der Sicherung B11 (bis 2/99) oder F4 im Zusatzverteiler B98B (ab 2/99), wenn ein Massesignal anliegt, leuchtet die Kontrolleuchte "CODE defekt" auf. Ein zweiter Stecker der Steuerung ist uber zwei Kabel mit der Antenne verbunden, die koaxial zum Zundschalter liegt, so da? sie das Einfuhren und Drehen des Schlussels feststellen kann.

Gro?sicherungskasten



B5A



B5B



B5B



B5B



B5B



Sicherung Beleuchtung der Bedienungen



B11



B11



Sicherung Strom fur Bedienungen hinter Zundschlussel (15 / 54)



B25



B25



B25



B25



B25



B25



Sicherung fur Einspritz- und CODE-Speicher



B35



B35



B35



B35



Zusatzverteiler



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98A



B98B



B98B



B98B



B98B



B98B



B98C



B98C



B98C



Mehrzweckbauteile



5505A10


769

5505A16


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckelauf dem Armaturenbrett a.u.e.3265456-5505A10Zentralelektrik oder Sicherungskasten a.u.e.1. Die Befestigungsschrauben der Halterung abschrauben.2. Die Schmelzsicherungstrager (2a) von der Halterung (2b) befreien.2018616

5505A18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265895-7040G24Kontaktschalter furHandschuhfach-Beleuchtung a.u.e.3265894-7040G20Leuchte bzw. Fassung fur Handschuhfach-Beleuchtunga.u.e.3265860-7040A31Ablage - Gruppe auf dem Armaturenbrett a.u.e.1. Schrauben herausschrauben2. Steuerung der integrierten Zusatzeinrichtungen leicht zur Seiteschieben.3. Die elektrischen Anschlusse (3a, 3b, 3c) abklemmen.2018617

5505A30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Die Teile entfernen, die denZugang zum Masse-Sammelanschlu? verhindern.1. Die Schraube abschrauben.2. Den Masse-Sammelanschlu? trennen.2018618

5505A38



Gro?sicherungskasten auf Batterie



B99A



B99A



B99A



B99A



B99B



B99B



B99B



B99B



B99B



B99B



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99C



B99D



B99D



B99D



B99D



B99D



B99D



B99D



Batterie und Kabel



5530B10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Schraube des Haltebugels auf der Batteriehalterung losen.Batterie mit Riemen vom Haltebugel abnehmen.

5530B14


769768768

5530B18


Folgende Hinweisebeachten769Bei Batterien mit optischem Standmesserist es moglich, den Stand des Elektrolyts und den Ladezustand derBatterie je nach Farbe des optischen Anzeigers zu ermitteln.eine klare und weisse Farbe zeigt einenunausreichenden Elektrolytstand an: mit destilliertem Wasser auffulleneine dunkle Farbe ohne grunes Feld zeigteinen korrekten Elektrolytstand mit niedriger Batterieladung an:die Batterie muss geladen werden.eine dunkle Farbe mit grunem Bereich inder Mitte zeigt einen korrekten Elektrolyt- und Ladezustand der Batteriean: es muss keinerlei Eingriff durchgefuhrt werden. Fur weitere Einzelheiten siehe 3265485SieheUntergruppe5530 STROMERZEUGUNG . 768Wie folgt vorgehen:Leerlaufspannung der Batterie mit dem vomKD empfohlenen Me?gerat 'MICRO 360' messen.Je nach gemessenem Spannungswert, der denLadezustand anzeigt, wie folgt vorgehen: Bei Leerlaufspannung unter 12,10 V dieBatterie ersetzen ( 32654945530B10Batteriea.u.e. ). Bei Leerlaufspannung uber 12,10 V, aberunter 12,50 V die Batterie nachladen ( 32654955530B14Batterie laden ). Bei Leerlaufspannung uber 12,50 V istdie Batterie geladen.Ggf. den Saurestand wie folgt erganzen:Band mit den Verschlussen abziehen.Destilliertes, entionisiertes Wasser nachfullen.Vorsicht, da? keine Spritzer nach au?en verursacht werden.768

5530B22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhnepositionieren.1. Den Deckel des Motorraums aufmachen und die negative Klemme derBatterie abklemmen.2. Den Massekontakt auf dem Langstrager trennen.3. Das Fahrzeug heben und den Massekontakt auf dem Wechselgetriebetrennen.4. Das Fahrzeug niedriger bringen und das Massekabel der Batterieentfernen.2018767

5030B26


769

5030B40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel von der Batterie abklemmen.1. Den Deckel offnen.2. Mutter lockern und ABS-Kabel abklemmen.3. Mutter lockern und Kabel vom Anlasser abklemmen.4. Klammer und Befestigungsschrauben des Gehauses losen.5. Mutter der Plusklemme der Batterie lockern.2018769

5530B52


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265494-5530B10Batterie a.u.e.Luftleitkastenmuffe vom Haltebugel amKorb befreien.Abdeckung der Relais entfernen.1. Relais aushangen und aus dem Batteriekorb entfernen.2. Befestigungsmutter des Verankerungsbugels des Luftfilters amBatteriekorb losen.3. De beiden Befestigungsmuttern (3a) losen und den Haltebugel(3b) der elektrischen Steckverbinder/Kabel zur Seite schieben.4. Den Gaszug von der Befestigung am Bugel losen.2018771

Masse Batterie



C1B



C1B



C1B



C1B



C1C



C1



Masseanschlu? vorne links



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10A



C10B



C10B



C10B



C10B



C10C



Masseanschluss Armaturenbrett Fahrerseite



C15



C15



C15



Masse am Motor



C40A



C40A



C40A



C40A



C40B



C40B



C40B



C40C



C40C



C40



C40



C40



C40



C40B



C40C



Verbindung vorne / Armaturenbrett



D1B



D1B



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



D1



Verbindung vorne / Motor.



D4



D4



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4A



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4B



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



D4



sonstige Bordinstrumente



5560C51


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265408-5040D22(*) Betatigung derKlimabedienung inst.3266051-7065C421 Ascher a.u.e.3265579-5570T80Autoradio a.u.e.3264999-2125C24Schalthebelknauf oder Manschette a.u.e.3265867-7040A60vordere Tunnelkonsole a.u.e.1. Schrauben herausdrehen2. Anlaoge Instrumententafel verschieben.3. Elektrischen Anschluss abklemmen und das Instrument abnehmen.2018851

5560C60


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Den Bauteil mit dem dazu bestimmten I'Werkzeug auslegen.2. Den Elektroanschlu? abklemmen und den Bauteil entfernen.2018855

5560C64


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265895-7040G24Kontaktschalter fur Handschuhfach-Beleuchtung a.u.e.3265894-7040G20Leuchte bzw. Fassung fur Handschuhfach-Beleuchtunga.u.e.3265860-7040A31Ablage - Gruppe auf dem Armaturenbrett a.u.e.3265868-7040A651 seitlicher Verschlu? fur Ablage am Tunnel a.u.e.3265917-7040L37Blende fur Schalthebelbock a.u.e.3266051-7065C421 Ascher a.u.e.3265914-7040L20Mittelkonsole (Tunnelverkleidung) a.u.e.3265579-5570T80Autoradio a.u.e.3265407-5040D18Steuergerat der Klimaanlage a.u.e.3265857-7040A25mittlere Armaturenbrett-Verkleidung a.u.e.3265566-5560C51Kombiniertes analoges Kombiinstrument a.u.e., ggf.erneuern3265321-5010C24obere Luftduse auf dem Armaturenbrett a.u.e.1. Die Befestigungsschrauben der unteren Dusengruppe losen.2. Untere Dusengruppe entfernen.2018857

Zundschlo?



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1A



H1B



H1B



H1B



H1B



H1B



H1B



Zundschlo?



5520A12


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265186-4110A11Lenkrad mit Airbag a.u.e.,ggf. erneuern3265858-7040A26Lenksaulenverkleidung a.u.e.3265541-5550A12Lenkstockschalter komplett a.u.e., bei Fahrzeugenmit Airbag1. Den elektrischen Anschlu? vom Anla?umschalter abklemmen.2. Die Schrauben (2a) abschrauben und den Anla?umschalter (2b)entfernen2018661

5520A14


769

5520A16


769

5520A18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Die Befestigungsschrauben abschraubenund den Schutz der Lenksaule entfernen.1. Das Code-Antennekabel abklemmen.2018668

Ventilgruppe Automatikgetriebe



L50A



L50A



L50A



L50A



L50B



L50B



Hydraulische Anlage fur Gangwahlbetatigung



2127C04


Das Fahrzeug auf eine ebene Flache fahren.Flussigkeitsstand prufen und eventuellbei kaltem Motor erganzen.Zundschlussel auf MAR stellen.Die Aktivierung und das nachfolgende Ausschalten derElektropumpe abwarten und sofort nach dem Ausschalten den Olstandin der Hydraulikanlage der Getriebeschaltung mit dem Peilstab imOlbehalter prufen.Falls erforderlich, vorgeschriebenes Hydraulikol nachfullen.Zundschlussel auf STOP stellen.

2127C06


3265494Siehe Arbeit.5530B10Batterie a.u.e. . 3265500Siehe Arbeit.5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Eine externe Hilfsbatterie anschlie?en.1. Die Entluftungsschraube der Hydraulikgruppe fur die Getriebeschaltunglosen.Die E-Pumpe 20 s laufen lassen, bis dieLuft vollstandig entfernt worden ist.Die Entluftungsschraube mit dem vorgeschriebenen Momenteindrehen.2017131

2127C10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265011-2127C12Olbehalter a.u.e. . 1. Den elektrischen Anschluss der Elektropumpe der Schalthydraulikabklemmen.2. Die Leitung von der Schalthydraulik zum Olbehalter von derSchelle an der Halterung losen.3. Die Leitung von der Schalthydraulik zur E-Pumpe von der Schellean der Halterung losen.2017134

2127C12


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Den Verschluss vom Olbehalter der Schalthydraulik entfernen.Das Hydraulikol mit einer Spritze ausdem Behalter absaugen.2. Die Befestigunggschelle des Olbehalters der Schalthydrauliklockern.3. Zu- und rucklaufleitung vom Olbehalter der Schalthydraulikabziehen.4. Den Olbehalter der Schalthydraulik abnehmen.2017146

2127C18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Verschluss vom Olbehalter fur das elektrohydraulisch geschalteteGetriebe losen.Das Hydraulikol mit einer Spritze ausdem Behalter absaugen.2. Elektrischen Anschluss von der Elektropumpe der Schalthydraulikabklemmen.3. Die Schellen lockern und die Leitung vom Olbehalter der Schalthydraulikzur E-Pumpe abziehen.2017149

2127C20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Das Bremspedal gedruckt halten.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen.3265494-5530B10Batterie a.u.e.3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie - AuE..1. Verschluss vom Olbehalter fur das elektrohydraulisch geschalteteGetriebe losen.Das Hydraulikol mit einer Spritze ausdem Behalter absaugen.2. Elektrischen Anschluss von der Elektropumpe der Schalthydraulikabklemmen.2017154

2127C22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Das Bremspedal gedruckt halten.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Merelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen.1. Den Verschluss vom Olbehalter der Schalthydraulik entfernen.Das Hydraulikol mit einer Spritze ausdem Behalter absaugen.2. Elektrischen Anschluss von der Elektropumpe der Schalthydraulikabklemmen.2017164

2127C30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen.Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3265011-2127C12Olbehalter a.u.e. . 1. Das Kabel an der E-Pumpe der Schalthydraulik von der Halterunglosen und abklemmen.2. Die Leitung von der Schalthydraulik zum Olbehalter von derSchelle an der Halterung losen.3. Die Leitung von der Schalthydraulik zur E-Pumpe von der Schellean der Halterung losen.2017170

2127C40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Den Getriebeschalthebel in Leerlaufstellungbringen.Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Das Bremspedal gedruckt halten.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbauen fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbauen fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Verschluss vom Olbehalter fur das elektrohydraulisch geschalteteGetriebe losen und das Hydraulikol mit einer Spritze aus dem Behalterabsaugen767Das aus dem Hydraulikkreisder Gangwahlsteuerung abgesaugte Ol nicht wieder verwenden.1. Die Leitung vom Olbehalter zur Getriebe-Schalthydraulik ander Schalthydraulik abziehen.2. Anschluss (2a) losen und die Leitung von der Schalthydraulik(2b) zur E-Pumpe auf der Schalthydraulikseite abziehen. 767Das Ol auffangen und nichtwieder verwenden.2017183

2127C25


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Das Bremspedal gedruckt halten.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . 1. Anschluss losen und Leitung vom E-Ventil der Schalthydraulikzum Schalt-/Wahlaktor auf der Aktorseite trennen.2069788

2127C26


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Das Bremspedal gedruckt halten.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . 1. Anschluss losen und Leitung vom E-Ventil der Schalthydraulikder ungeraden Gange zum Schalt-/Wahlaktor auf der Aktorseite trennen. 2069792

2127C27


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Das Bremspedal gedruckt halten.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . 1. Anschluss losen und Leitung vom E-Ventil der Schalthydraulikder geraden Gange zum Schalt-/Wahlaktor auf der Aktorseite trennen.2069796

2127C28


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . 1. Anschluss losen und Leitung vom Kupplungsventil zum Kupplungsaktorauf der Aktorseite trennen.2069800

2127C44


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . 1. Obere befestigungsschraube der Schelle des Druckspeichers amGetriebe losen.2069818

2127C45


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265023-2127E44Sensor der Kupplungs-Stellunga.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265039-2127C28LEITUNG VOM E-VENTILZUM AUSRUCKEN DER KUPPLUNG ZUM HYDRAULISCHEN KUPPLUNGSNEHMERZYLINDER- AuE.. . 1. Leitungen von den Halteschellen am Kupplungszylinder befreien.2. Schrauben (2a) herausschrauben und den Kupplungszylinder (2b)entfernen.2069821

2127C48


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Auf Leerlauf schaltenDiagnosegerat Examiner anschlie?en.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . 1. Die elektrische Verbindung vom Sensor fur Ganghebelwahlstellungdes elektrohydraulisch geschalteten Getriebes losen.2. Die elektrische Verbindung vom Sensor fur Ganghebelschaltstellungdes elektrohydraulisch geschalteten Getriebes losen.3. Anschluss losen und Leitung vom E-Ventil der Schalthydraulikder ungeraden Gange zum Schalt-/Wahlaktor auf der Aktorseite trennen. 4. Anschluss losen und Leitung vom E-Ventil der Schalthydraulikder geraden Gange zum Schalt-/Wahlaktor auf der Seite der Schalthydrauliktrennen. 5. Anschluss losen und Leitung vom E-Ventil der Schalthydraulikder ungeraden Gange zum Schalt-/Wahlaktor auf der Seite der Schalthydrauliktrennen. 2069823

2127C52


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265045-2127C56E-VENTIL FUR KUPPLUNGSBETATIGUNG- AuE.. . 1. Die elektrischen Anschlusse (1a und 1b) der Einruck-E-Ventilefur die geraden und ungeraden Gange abklemmen.2. Die Schrauben (2a) losen und die Gangschaltventile fur diegeraden und ungeraden Gange (2b) entfernen.2069828

2127C54


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen.Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des Elektroventils fur die Gangwahl abklemmen.2. Befestigungsschrauben (2a) herausschrauben und das Gangwahlventil(2b) entfernen.2069829

2127C56


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Diagnosegerat Examiner anschlie?en.Am Examiner 'Alfa 156 Selespeed' einstellen.Am Examiner 'Test Elektroniken' einstellenund 'Automatikgetriebe Marelli Selespeed' wahlen.Am Examiner auf 'Aktivdiagnose' druckenund 'Speicherdruck abbauen' wahlen.Die Prozedur am Examiner befolgen. Mit dem Ausbau fortfahren 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3265500-5530B52HALTERUNG/KORB der Batterie- AuE.. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264590-1048A10Luftfiltergehause kompletta.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des E-Ventils der Kupplungssteuerung abklemmen.2. Schrauben (2a) herausschrauben und Kupplungsventil (2b) entfernen.2069830

Motorelektronik



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10A



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10B



M10C



M10C



M10C



M10D



M10D



M10D



M10D



M10E



M10E



M10E



M10E



M10F



M10



M10A



M10A



M10A



Einspritzanlage - MPI



1056B09


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? des Hei?filmluftmengenmessers abklemmen. Am Batteriekorb befestigte Relais zur Seiteschieben.2. Luftzuleitung zum Drosselklappenstutzen vom Luftmengenmessertrennen.3. Muttern (3a) abschrauben, Halbringe (3b) und Luftmengenmesser(3c) entfernen .2013556

1056B10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschluss vom Luftmengenmesser abklemmen.Am Batteriekorb befestigte Relais zur Seiteschieben.2. Luftzuleitung zum Drosselklappenstutzen vom Luftmengenmessertrennen.3. Muttern (3a) abschrauben, Halbringe (3b) und Luftmengenmesser(3c) entfernen .2013557

1056B17


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Die Oldampfruckfuhrungsleitung vom rechten Zylinderkopf abziehen.2. Balgstutzen vom Drosselklappenstutzen trennen und seitlich ablegen.2013558

1056B50


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e. . 3265494-5530B10Batterie a.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des Wassertemperaturfuhlers abklemmen.2. Wassertemperaturfuhler abschrauben und entfernen.2013560

1056B51


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.3265494-5530B10Batterie a.u.e.1. Nockenwinkelsensor abklemmen.2. Schraube (2a) herausschrauben und Nockenwinkelfuhler (2b) vomrechten Zylinderkopf entfernen.2013561

1056B62


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21- 1072B42 Linken 0der rechten ansaugkrummer a.u.e. 767Vor allen Arbeiten an derKraftstoffversorgung den Systemdruck mit Hilfe des Werkzeugs Nr.1.870.684.000 ablassen, das an das entsprechende Ventil am Kraftstoffverteilerrohrangebracht wird.1. Kraftstoffzuleitung losen, dann Leitung entsprechend verschlie?en,um das Austreten von Kraftstoff zu verhindern.2. Elektrische Anschlusse von den elektronischen Einspritzdusenabklemmen.3. Schrauben (3a) herausschrauben und Kraftstoffleitung (3b) komplettmit Elektroeinspritzventilen (3c) entfernen.2013562

1056B66



1056B67



1056B68


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. Sicherungen (1a) entfernen und Elektroeinspritzventile (1b) vomKraftstoffverteilerrohr abnehmen.2. O-Ringe von den Elektroeinspritzventilen entfernen.2013564

1056B70



1056B81


769

1056B82


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ober Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Vom Innenraum aus die Schrauben (1a) herausschrauben und dieSchutzabdeckung (1b) der Einspritz-/Zundsteuerung entfernen.2. Elektrische Anschlusse von der Steuerung der Einspritz-Zundanlageabklemmen.767Reihenfolge des Abklemmenseinhalten: D - E - F - C - B - A.3. Muttern (3a) abschrauben und die Steuerung fur Einspritzung/Zundung(3b) entfernen.2013565

1056B90


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.Fahrzeug anheben.1. Elektrischen Anschlu? des Elektromagneten zum Einschalten desKompressors der Klimaanlage abklemmen.2013568

1056B14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.1. E-Verbindung Leerlaufsteller trennen.2. Vom Drosselklappenstutzen die beiden Kuhlmitteleinla?- undAusla?leitungen (2a-.2b) vom Drosselklappenstutzen trennen.3. Elektrischen Anschlu? des Drosselklappenstellers (Potentiometer)abklemmen.4. Gaszug aushangen.Leitungen von den Befestigungen am Bugelunter dem Drosselklappen losen.5. Die vier Befestigungsschrauben (5a) herausschrauben und den Drosselklappenstutzen(5b) mit zugehoriger Dichtung entfernen.2014090

1056B15


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf "STOP"steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264717-1016A40Deckel fur Zundspulen am Zylinderkopf a.u.e.3264594-1048A34Schlauch Luftmengenmesser-Luftkasten a.u.e.Elektrischen Anschluss vom Stellglied desDrosselklappenstutzens mit integriertem M.D.S. abklemmen.1. Elektrische Anschlusse (1a) und (1b) von der Einspritz-Zundsteuerungund das Massekabel (1c) vom Drosselklappenstutzen mit integriertemM.D.S. abklemmen.2. Gaszug vom Drosselklappenstutzen mit integriertem M.D.S. aushangen.3. Kabel der Einspritzung-Zundung vom betreffenden Haltebugellosen.4. Schrauben (4a) herausschrauben und Drosselklappenstutzen mitintegriertem M.D.S. (4b) komplett mit Einspritz-Zundsteuerung (4c)entfernen.2014091

1056B19


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264609-1056B82Steuergerat fur Einspritzung und Zundung a.u.e. . 1. Das Massekabel von der Halterung der Einspritzelektronik losen.2. Oldampfruckfuhrung von der Faltenmuffe abziehen.3. Die Schellen lockern und das zweite Stuck der Faltenmuffe vomBugel losen und abnehmen.4. Den elektrischen Anschluss (4a) vom Drosselgehause mit integriertemD.V.L. abklemmen und die Verkabelung von der Schelle (4b) losen.2014095

1056B40


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? des Mischlufttemperatursensors abklemmen. 2. Schelle (2a) losen, Luftstutzen (2b) vom Drosselklappenstutzenabnehmen und zur Seite schieben.3. Die beiden Schrauben des Lenkflussigkeitsbehalters herausschraubenund Behalter zur Seite schieben.2014098

1056B43


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? vom Konstantleerlaufdrehzehalsteller abklemmen.2. Die beiden Befestigungsschrauben herausschrauben und den Drosselklappenstellerentfernen, dabei die betreffende Dichtung abnehmen.2014100

1056B46


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.1. Elektrischen Anschlu? des Mischlufttemperatursensors abklemmen. 2. Sauglufttemperaturfuhler vom Luftverteilerstutzen losen undentfernen.2014101

1056B48


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuspol der Batterie abklemmen.

1056B60


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel von der Batterie abklemmen.

1056B87


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen.1. Die elektrischen Anschlusse (1a) und (1b) von der Einspritz-Zundelektroniktrennen.2. Die elektrischen Verkabelungen von der Sicherung an der Halterungder Anlage befreien.2014110

1056B89


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.3264609-1056B82Steuergerat fur Einspritzung und Zundung a.u.e. . 1. Das Massekabel von der Halterung der Einspritzelektronik losen.2. Oldampfruckfuhrung von der Faltenmuffe abziehen.3. Die Schellen lockern und das zweite Stuck der Faltenmuffe vomBugel losen und abnehmen.4. Den elektrischen Anschluss (4a) vom Drosselgehause mit integriertemD.V.L. abklemmen und die Verkabelung von der Schelle (4b) losen.2014117

Elektronische Kontrolle der Druckpumpe fur Diesel-Einspritzung



1060G10


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213264849-1048A50Leitung am Turbolader a.u.e. Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). 1. Schrauben (1a) herausschrauben und den Relaishaltebugel (1b)vom Batteriekorb abnehmen.2. Elektrischen Anschlu? des Luftmengenmessers abklemmen.3. Muttern (3a) abschrauben und die Befestigungsplatten (3b) entfernen.4. Luftmengenmesser (4a) komplett mit Luftmengenmesserstutzen zurLufteinla?leitung des Turboladers (4b) und Stutzen vom Filter zumLuftmengenmesser (4c) entfernen.2015135

1060G14


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265494-5530B10Batterie a.u.e.1. Elektrischen Anschlu? des Wassertemperaturfuhlers abklemmen.2. Wassertemperaturfuhler abschrauben und entfernen.2015136

1060G16


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. 1. Elektrischen Anschlu? vom Uberdrucksensor abklemmen.2. Schraube (2a) herausschrauben und Uberdruckfuhler (2b) entfernen.2015137

1060G18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). 1. Elektrischen Anschlu? des Wassertemperaturfuhlers abklemmen.2. Kraftstofftemperaturfuhler vom Kraftstoffsammelrohr abschraubenund entfernen.2015138

1060G20


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren.Fahrzeug anheben. Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). 1. Rucklaufrohr des kondensierten Ols von der Olwanne trennen.OT- und Drehzahlsensor abklemmen.2. Schraube (2a) herausschrauben und OT- und Drehzahlfuhler (2b)entfernen.2015139

1060G22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265289-4450B10VORDERRAD (eines) - AuE..3266032-7055B64STAUBSCHUTZ Motorraum im vorderen Radkasten (einer),links oder rechts - AuE..3264709-1092G10Antriebsriemen fur Nebenaggregate a.u.e.3264707-1092A12Riemenscheibe der Kurbelwelle a.u.e., bei Fahrzeugenmit Klimaanlage3264563-1032D121 Abdeckung/en der Motorsteuerung a.u.e.3264518-1008C10Obere Reaktionsstrebe erneuern . 3264823-1016A10Gerauschdammhaube a.u.e. . 3264519-1008C14Halterung der Reaktionsstrebe am Motor a.u.e.3264555-1032B14Zahnriemen der Motorsteuerung a.u.e., fur Steuerungseinstellungoder ern., bei Fahrzeugen mit Klimaanlage3264832-1032B61Angetriebenes Zahnriemenrad a.u.e., bei ausgebautemZahnriemen3264833-1032B62Angetriebenes Zahnriemenrad a.u.e., bei Fahrzeugenmit Klimaanlage1. Schrauben (1a) losen und Nockenwinkelsensor (1b) entfernen.2015140

1060G28


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des Kraftstoffdruckfuhlers am Kraftstoffverteilerrohranklemmen.2. Kraftstoffdrucksensor vom Kraftstoffverteilerrohr abschraubenund entfernen.2068748

1060G30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264790-1044B10Kraftstoff-Filter a.u.e. . 1. Den Wassersensor im Kraftstofffilter herausdrehen und entfernen.2068749

1060G38


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). Elektrischen Anschlu? des Bremspedalschalters abklemmen.Schalter am Bremspedal drehen und entfernen.

1060G42


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel mu? auf STOP stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). Elektrischen Anschlu? vom Kupplungspedalschalter abklemmen.Kupplungspedalschalter drehen und entfernen.

1060G50


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen. 2015145

1060G52


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahrens 3264883-1060G50DROSSELGEHAUSE mitUnterdruckregelung - AuE.. . 1. Die Schrauben (1a) losen und den Anschluss (1b) vom Drosselgehauseentfernen.Die Dichtung entfernen.2015153

1060G58


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen.2015155

1060G70


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen.2015161

1060G72


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, ob die Zundung ausgeschaltetist (Zundschlusselstellung 'STOP') und anschlie?end das Minuskabel (-)der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahrens 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . 1. Die Schelle (1a) lockern und den Luftzufuhrstutzen vom Warmetauscherzum Saugrohr (1b) auf der Seite des Drosselgehauses abnehmen.2015169

1060G80


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21 Der Zundschlussel muss auf 'STOP' stehen.Minuspol (-) der Batterie abklemmen (siehe Arbeit 32654945530B10Batterie a.u.e. ). Vom Innenraum aus im Bereich des vorderenRadkastens auf der Beifahrerseite die Schraube und die Mutter abschraubenund die Abdeckung der Steuerung entfernen.Die betreffenden Sicherheitshebel drehenund die elektrischen Anschlusse abklemmen.Muttern abschrauben und die Steuerung derelektronischen Dieseleinspritzanlage entfernen.

1060G88


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen.1. Mutter (1a) losen und Schutzdeckel (1b) entfernen.2. Relais der Dieseleinspritzanlage entfernen.2015179

1060G90


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau21Das Fahrzeug auf die Hebebuhne fahren. Mit dem Ausbau fortfahren 3264823-1016A10Gerauschdammhaubea.u.e. . Prufen, dass der Zundschlussel auf 'STOP'steht, dann Minuskabel (-) von der Batterie abklemmen. Mit dem Ausbau fortfahren 3266031-7055B54untere Motorabdeckung/ Schutz a.u.e. . Mit dem Ausbau fortfahren 3264931-1076B70Auspuffrohr vor demKatalysator a.u.e. . 1. Elektrischen Anschluss des Schalters fur die Oldruckkontrollleuchteabklemmen.2. Elektrischen Anschluss des Motorolstandfuhlers abklemmen.3. Elektrische Anschlusse des Drehzahlsensors abklemmen.2069114

CODE-Elektronik



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



M20



Diebstahlschutz



5580E08


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265858-7040A26Lenksaulenverkleidunga.u.e.3265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckel auf dem Armaturenbretta.u.e.1. Trennen Sie den Anschlu? der Antenne vom Steuergerat.2. Heben Sie die Antenne vom Starterblock an.3. Befreien Sie das Kabel von der Halteschelle.4. Entfernen Sie den Antennenkomplex.2018926

5580E12


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckelauf dem Armaturenbrett a.u.e.1. Schrauben Sie die Schrauben des Abzweig-Steuergerats ab.2. Verschieben Sie das Abzweig-Steuergerat.3. Schrauben Sie die Schrauben des Steuergerats fur die Alarmvorrichtungab.4. Verschieben Sie das Steuergerat fur die Alarmvorrichtung.5. Trennen Sie den elektrischen Anschlu?.6. Trennen Sie den Anschlu? der 'Antenne.2018927

5580E18


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265408-5040D22(*) Betatigung derKlimabedienung inst.3266051-7065C421 Ascher a.u.e.3265579-5570T80Autoradio a.u.e.3264999-2125C24Schalthebelknauf oder Manschette a.u.e.3265867-7040A60vordere Tunnelkonsole a.u.e.3265566-5560C51Kombiniertes analoges Kombiinstrument a.u.e., ggf.erneuern1. Von der Innenseite des Armaturenbretts die LED aus ihrem Sitzlosen.2. Elektrischen Anschluss abziehen und LED entfernen.2018928

5580E22


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265908-7040H38oberes Verkleidungsteilder linken oder rechten B-Saule a.u.e.1. Bewegungsmelder aus seinem Sitz in der Saulenverkleidung losen.2018930

5580E24


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265864-7040A37Sicherungen - Kastendeckel auf dem Armaturenbretta.u.e.1. Elektrische Anschlusse (1a, 1b) abklemmen.2. Befestigungsmutter losen.3. Schalter mit Kabel ausbauen.2018931

5580E26



5580E28



5580E30


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau211. 2. 3. Muttern losen.4. Empfanger abnehmen.2018932

5580E34


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213265918-7040L40linke oder rechte untere Turausschnittsleiste derVorderture a.u.e. (rechte Seite) 3265906-7040H36oberes Verkleidungsteil der linken oder rechten B-Saulea.u.e. (rechte Seite) 1. Bodenbelag im Bereich des Neigungssensors anheben.2. Schrauben herausdrehen3. Den Neigungssensor leicht verschieben und den E-Anschluss losen.2018934

5580E46


<anchor>0</anchor><span>Ausbau</span><icon><imageid>20</imageid></icon>1Wiedereinbau213266029-7055B42ZUSATZRADKASTEN VORNE(einer), links oder rechts - AuE..1. Befestigungsmuttern des Steuerungshaltebugels abschrauben.2. Steuerungshaltebugel (2a) zur Seite schieben und die elektrischenAnschlusse (2b, 2c) abziehen.3. Befestigungsmuttern des Steuerungshaltebugels abschrauben.4. Steuerung vom Bugel abnehmen und entfernen.2018935

Mehrfach-Diagnoseanschlu?



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10



R10